Motörhead-Crew tätowiert sich mit Asche von Lemmy Kilmister


von

Der langjährige Tourmanager von Motörhead, Eddie Rocha, und die Produktionsassistentin Emma Cederblad haben sich ein Porträt von Lemmy und das berühmte „Ace of Spades“-Bild eintätowieren lassen.

Der Clou: Sie verwendeten dafür Farben, in denen ein kleiner Teil der Asche des Sängers war, wie sie am Dienstag (28. Dezember) mitteilten.

Ein kurzes Video, das den Vorgang dokumentiert, wie sie sich sechs Jahre nach dem Tag, an dem Lemmy im Alter von 70 Jahren verstarb, die Haut verzieren lassen.

Die Tätowiererin Stina Nyman von Eye Scream Tattoo wurde für den besonderen Auftrag gewonnen. Wie in dem Video zu sehen ist, stach sie Rocha ein eindrucksvolles Porträt von Lemmy auf seine Wade.

Lemmy Kilmister: Asche in Pistolenkugeln

Lemmys Asche fand übrigens nicht nur den Weg in Tattoo-Tinte, sie wurde auch in Pistolenkugeln eingeschlossen und in der Form an seine engsten Freunde geschickt. Unter anderem Rob Halford von Judas Priest gehört zu den Menschen, die damit beschenkt wurden.