Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Lage zu unsicher: Muse streichen Türkei-Konzert

Kommentieren
0
E-Mail

Lage zu unsicher: Muse streichen Türkei-Konzert

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Muse haben nach den gewalttätigen Unruhen in der Türkei nach einem gescheiterten Militärsputsch eine Show in Istanbul gecancelt, die ursprünglich für den 26. Juli angesetzt war. Nachdem Präsident Erdogan inzwischen mit aller Macht versucht, den Staats- und Militärapparat zu „säubern“, um derartige Aktionen in der Zukunft unmöglich zu machen, scheint die Band von den Ereignissen erschüttert zu sein.

Die Gruppe um Sänger Matt Bellamy veröffentlichte ein Statement, in dem sie um Entschuldigung bat und zugleich darauf hinwies, dass die Ticketpreise zurückerstattet würden: „Wir bedauern, dass wir unser Konzert in Istanbul am 26. Juli nach den unberechenbaren Ereignissen in der Türkei leider streichen müssen. (…) Wir freuen uns schon, unsere türkischen Fans bald wiederzusehen.“

Nachdem Muse zuletzt einen Gig auf dem Glastonbury Festival absolvierten, sind sie am 20. August neben den Libertines und Bad Religion auch auf dem „Rock am See“-Festival in Konstanz zu sehen.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben