Highlight: Videogalerie: Die Super Bowl Halftime Shows von 2000 bis 2011

Nach dem Tod von Tom Petty: Gibt es eine Heartbreakers-Reunion?

Fast ein halbes Jahr nach dem Tod Tom Pettys ist die Trauer um den amerikanischen Songwriter nach wie vor nicht verwunden. Petty verstarb im Alter von 66 Jahren an den Folgen einer Medikamentenüberdosis.

Benmont Tech, der ehemalige Keyboarder von Tom Petty And The Heartbreakers, sorgte nun mit der Ankündigung eines Konzerts in Los Angeles für sehnsuchtsvolle Gerüchte, dass sich die Band nun noch einmal wiedervereinen könnte.

Benmont Tench and (hopefully!) Friends

Nur eine Woche vor seinem Tod spielte Tom Petty seinen letzten Auftritt mit den Heartbreakers im berühmten Hollywood Bowl. Letztes Jahr war die Band Headliner des British Summer Time Festivals im Hyde Park – und damit auch voll im Saft.

Kooperation

Der Gig wird als „Benmont Tench and (hopefully!) Friends“ angekündigt, was natürlich bei vielen Fans sofort die Frage nährte, wer diese Freunde sein könnten. Was läge da näher als die Anwesenheit einiger Heartbreakers-Kollegen?

Benmont Tench
Benmont Tench

Auf Twitter wurde Tench nach den Gerüchten um eine Reunion befragt und beendete dort die Diskussionen (und Hoffnungen) mit einem Tweet relativ schnell. „Auf keinen Fall“, schrieb er. „Es heißt, dass ich hoffe, dass einige meiner Freunde auftauchen, um mitzuspielen, aber wer weiß? Es bedeutet auf jeden Fall, dass keine Heratbreakers dabei sein werden.

C Flanigan FilmMagic

Todestag von Heath Ledger: Für „The Dark Knight“ schrieb er ein Joker-Tagebuch

„Method acting“ bedeutet, sich vollkommen in Rollen zu versetzen, bewusst und unterbewusst. Auch Heath Ledger benutzte diese berüchtigte  Schauspielermethode, um sich auf seine Filmdarstellungen vorzubereiten. Er starb am 22. Januar 2008 – sein später mit einem Oscar gekrönte Part als Joker in „The Dark Knight“ war gerade abgeschlossen – an einer wohl versehentlichen Überdosis Schlaftabletten. Um sich in den Joker einzuarbeiten, schloss sich der 28-Jährige einen Monat lang in ein Hotelzimmer ein und benutzte ein Tagebuch, um sich Notizen zu seiner Rolle als psychopathischer Schwerverbrecher und Gegenspieler Batmans zu machen. Ausschnitte aus diesem Tagebuch kann man in der Doku „Too…
Weiterlesen
Zur Startseite