Nach Tournee-Absage: Grönemeyer wendet sich mit bewegenden Worten an Fans


von

Wegen mehrerer Corona-Infektionen mussten Herbert Grönemeyer und seine Band die „Mensch“-Jubiläumstour absagen. Jetzt entschuldigte sich der Künstler bei seinen Fans auf Instagram.

Eigentlich sollte „Mensch“, das erfolgreichste Album seiner Karriere gefeiert werden. Doch dann gab Grönemeyers Management bekannt, dass alle Auftritte zwischen 26. Mai und 8. Juni abgesagt werden müssen. Der Künstler und seine Crew infizierten sich mit Corona.

„Es tut mir wahnsinnig leid“

Nun meldete sich der 66-Jährige auf Instagram selbst zu Wort. „Wir sind komplett konsterniert“, schrieb er in dem Posting mit dem Titel „Brief von Herbert“. Bis zur letzten Minute habe man gehofft, dass sich das Virus noch auf wundersame Weise verziehe. Die Crew habe für das Konzert in Hannover sogar noch die Produktion aufgebaut, falls man doch noch spielen konnte. Das war „leider um sonst“, so Grönemeyer.

Nach der „eher spröden“ Konzertabsage, wollte er sich mit dem Brief direkt an seine Fans richten, heißt es. Grönemeyer „tue es wahnsinnig leid“, es schmerze ihn zu sehen, wie viele „sich seit einem Jahr Mühe gegeben haben“. Nachholen könne man die Tour nicht, er und sein Team wollen aber bei Konzerten in 2023 speziell die „Mensch“-Lieder unterbringen.

„Mensch“ erschien 2002 und zählt in Deutschland mit über 3,15 Millionen verkauften Exemplaren zu den meistverkauftesten Alben aller Zeiten. Die gleichnamige Single war Grönemeyers erster Nummer-eins-Hit in Deutschland und Österreich.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Herbert Grönemeyer (@herbertgroenemeyer)