Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Netflix legt nach: „The Kissing Booth 3“ ist bereits abgedreht


von

Am 24. Juli ist die Fortsetzung der erfolgreichen Teenie-Romcom „The Kissing Booth“ bei Netflix online gegangen und schon jetzt gab der Streaming-Dienst bekannt, dass bald noch ein dritter Teil erscheinen wird – und dieser ist sogar bereits abgedreht.

Dritter Teil wurde heimlich gedreht

Die Corona-Krise hat somit keinen Einfluss auf die Produktion der beliebten romantischen Comedy um Elle (Joey King) und Noah (Jacob Elordi). „The Kissing Booth 3“ wurde nämlich zusammen mit dem zweiten Teil gedreht. Daher befindet sich der Film schon im Schnitt und kann voraussichtlich 2021 bei Netflix erscheinen. Dass eine weitere Fortsetzung geplant ist, musste während Dreharbeiten allerdings streng geheim bleiben, wie der Cast kürzlich bei einem YouTube-Live-Event zum Start von „The Kissing Booth 2“ preisgab.


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

„The Kissing Booth 3“: Erster Trailer veröffentlicht

Ein erster Trailer gibt Hinweise darauf, wie sich die Geschichte entwickeln wird: Elle muss sich für eine Uni entscheiden. Im Clip ist zu sehen, wie sie auf ihrem Smartphone das Studentensekretariat der Harvard-Universität wegdrückt – wer es sich leisten kann:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Darum geht es im dritten Teil von „The Kissing Booth“

Auch im dritten Teil werden die bekannten Gesichter zurückkehren – sicher sehr zur Freude der zum großen Teil jungen Fans. Trotz zum Teil vernichtender Kritiken über die klischeebehaftete Liebesgeschichte erfreute sich „The Kissing Booth“ 2018 außergewöhnlicher Beliebtheit. Der Film, der die Geschichte von Highschool-Schülerin Elle und ihrem Crush Noah, dem Kumpel ihres Bruders, erzählt, galt als einer der am häufigsten angesehenen Netflix-Filme des Jahres.

„The Kissing Booth“: Schon das erste Buch war ein außergewöhnlicher Erfolg

Die Filme basieren auf den Büchern der Britin Beth Reekles. Den ersten Teil schrieb sie mit 17 Jahren – die junge Autorin wurde von dessen Erfolg regelrecht überwältigt. Auf der Online-Plattform Wattpad wurde das Buch über 19 Millionen Mal gelesen.


Streit um Konzert mit 13.000 Besuchern: Jetzt kontert die Düsseldorfer Stadtverwaltung

Nächste Runde im Streit um das geplante „Give Live A Chance“-Konzert in Düsseldorf. Nachdem für den 4. September 2020 ein Auftritt verschiedener Stars in der Düsseldorfer Merkur-Spiel-Arena anberaumt wurde, das bis zu 14.000 Besucher anziehen soll, äußerte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) Zweifel an der „rechtlichen Grundlage“ der Veranstaltung. Naumann erklärte, dass das Event nicht mit dem Bundesland abgestimmt worden sei. Auch Staatssekretär Edmund Heller bestätigte diese Zweifel in einem Brief an das Düsseldorfer Gesundheitsamt. Nun wehrt sich die Bundeshauptstadt Düsseldorf gegen die Vorwürfe. Düsseldorfer Oberbürgermeister dementiert Vorwürfe „Selbstverständlich wurde im Vorfeld der Planung des Konzerts ausführlich untersucht, ob und in…
Weiterlesen
Zur Startseite