Highlight: „Where The Wild Roses Grow“: Kylie Minogues Wiedergeburt als Wasserleiche

Nick Cave & The Bad Seeds veröffentlichen neue Live-EP

Nick Cave ist zur Zeit mit seinen Bad Seeds auf Europatournee – mit einem ganz besonderen Gig in der Berliner Waldbühne im Juli.  Im Oktober geht es dann für neun Konzerte nach Latein- und Nordamerika.

2017 spielte die Band zahlreiche Shows in Australien, Europa und Nordamerika und absolvierte damit möglicherweise die größte ihrer langen Karriere. Dabei sang Cave mit den Songs von „Skeleton Tree“ wohl auch die privatesten, schmerzhaftesten seines Lebens, spiegelten sie doch auch den Verlust seines Sohnes, der bei einem Unfall ums Leben kam.

Einen der wohl stärksten Gigs spielten Nick Cave & The Bad Seeds in der Royal Arena von Kopenhagen im Oktober 2017. Ein Gig, der aufgezeichnet wurde und nun die Grundlage bildet für die EP „Distant Sky – Live in Copenhagen“, die am 28. September erscheint.

„Distant Sky – Live In Copenhagen“ – Tracklist

Side A

  • Jubilee Street
  • Distant Sky

Side B

  • From Her to Eternity
  • The Mercy Seat


Doris Day: Alles, was man über „Que Sera, Sera“ wissen muss

>>>Doris Day im Alter von 97 Jahren gestorben  „Que Sera, Sera“ (Auch: Whatever Will Be, Will Be) wurde 1956 von Ray Evans und Jay Livingston geschrieben und war gedacht als wichtiger Teil in Alfred Hitchcocks „Der Mann, der zuviel wußte“. Dort wurde er von Doris Day gesungen, die nach einer ersten Musikkarriere Furore in Hollywood machte. Warner Bros. nahm sie unter Vertrag und ließ sie Ende der 1940er bis Mitte der 1950er in zahlreichen Kassenschlagern neben anderen Hollywood-Stars wie Cary Grant, James Garner oder Rock Hudson spielen. Schließlich selbst ein Star geworden, entschied sie eigenständig über ihre Filmstoffe und wählte…
Weiterlesen
Zur Startseite