Nicolas Cage und seine Freundin sorgen in Hotel für Lärmstörung

Zunächst einmal: Es ist unklar, welche Form des Krachs dazu führte, dass sich einige Gäste in einem Hotel in den Rocky Mountains (Kanada) über Nicolas Cage und seine Freundin beschwerten.

Aber egal, was in ihrem Hotelzimmer abging – es muss ziemlich auffällig und für einige anscheinend auch ruhestörend gewesen sein. Der Schauspieler nächtigte mit seiner Lebensgefährtin in dem Fünf-Sterne-Hotel Fairmont Banff Springs in Alberta, Kanada, nach Dreharbeiten für einen Film im Norden.

Das Klatschportal „TMZ“ berichtet, dass jemand bei der Hotelleitung Beschwerde eingereicht hatte und dass einige Dinge in Nicolas Cage‘ Zimmer außer Kontrolle geraten seien. Zunächst kam die Hotelsicherheit und sagte ihnen, sie sollen sich ruhig verhalten. Der Hollywood-Star, inzwischen längst berüchtigt für seine zahlreichen B-Movie-Rollen, war angeblich dankbar für den Hinweis.

Polizei rückte um Mitternacht an

Dennoch gingen Beschwerden bei der örtlichen Polizei ein. Die rückte mitten in der Nacht eigens mit einer Streife an. Doch die Ermittlung brachten kein Ergebnis. Nicolas Cage durfte jedenfalls die Nacht weiter mit seiner Freundin im Hotel verbringen.


Fesselnde Bankraub-Serien auf Netflix: Achtung, das ist ein Überfall!

Das Bankräuber-Kit: Angemessene Maskierung, ein mehr oder minder genialer Plan und Nerven wie Drahtseile. Nach den Bankraub-Filmen präsentieren wir Ihnen nun sehenswerte Serien, die Banküberfälle beleuchten, spannend verpacken und zurzeit auf Netflix zu sehen sind. Haus des Geldes 2,4 Milliarden Euro in 11 Tagen. Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen Raubüberfall. Anstatt schnell einzusteigen und mit der eingesackten Beute wieder abzuhauen, plant die Bande um einen Professor, sich für 11 Tage Zutritt zur Banknotendruckerei Spaniens zu verschaffen. Und je länger der Zeitraum, desto komplexer der Plan. Teil dessen sind acht Meisterdiebe, die sich zu Tarnungszwecken namentlich hinter den…
Weiterlesen
Zur Startseite