Freiwillige Filmkontrolle


Paul McCartney: Trailer zur neuen Doku-Reihe über sein Leben


von

Mit „McCartney III“ liefert der einstiges Beatles-Mitbegründer am Freitag (18.Dezember) das Finale seiner Album-Trilogie ab. In Erinnerungen schwelgen ließ ihn wohl auch sein neustes Projekt. Auf seinem YouTube Channel veröffentlichte Paul McCartney am Mittwoch (16. Dezember) einen 96-sekündigen Schwarz-Weiß-Trailer. Die Headline dazu: „Paul McCartney x Rick Rubin. A forthcoming documentary event. Coming Soon.“

Im Video steht McCartney neben dem weltberühmten Produzent Rick Rubin hinter einem Mischpult. Gemeinsam hören sie in den Beatles‘ Klassiker „Come Together“.  Rubin ist verblüfft, wie fulminant der Track doch klingt. McCartney erklärt ihm, dass man die gesamte Band allein mit dem Bass kontrollieren könnte. „Wir schrieben diese Song, nicht weil wir wollten, dass man sich leicht an sie erinnern kann. Sondern weil wir uns an sie erinnern sollten“, so der 78-Jährige zur Einprägsamkeit der Beatles.

Während die Unterhaltung der beiden fortläuft, sieht man archiviertes Bildmaterial der Fab Four und hört im Hintergrund den 1965er-Hit „Michelle“ laufen. Mit The Wings‘ „Live And Let Die“ aus dem Jahr 1973 endet der Clip. „Das war einer der großartigsten Musikmomente meines Lebens“, kommentiert McCartney.

Die Dokumention soll aus sechs Teilen bestehen, wobei Frank Marshall, der schon den Film „The Bee Gees: How Can You Mend a Broken Heart“ produzierte, als Co-Produzenten mitwirkt. Ein Starttermin wurde bislang nicht bekanntgegeben.


Neuer Brief enthüllt: John Lennon plante Rückkehr nach Großbritannien

 Beatles-Legende John Lennon wurde 1980 erschossen. Ein neu entdeckter Brief enthüllt nun, dass der Musiker einen Tag zuvor in einem Telefonat mit Freude in die Zukunft geblickt haben soll. Grund dafür sei die geplante Rückkehr nach Großbritannien gewesen und das zeitnahe Wiedersehen mit einer geliebten Tante Mimi Smith. Brief stammt von Mimi Smith Dass das besagte Telefonat zwischen Lennon und Smith stattgefunden hat, zeigt nun ein neuer Brief aus dem Nachlass der britischen „Daily Express“-Journalistin Judith Simons. Kurz nach dem Mord an Lennon drückte sie öffentlich ihre Anteilnahme aus, woraufhin sie einen Brief von Mimi Smith erhielt. Diese bedankte sich…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €