Spezial-Abo

Paul McCartney hat vergessen, wie man einige Beatles-Songs spielt


Mit seinen 77 Jahren steht Paul McCartney noch regelmäßig auf den großen Bühnen dieser Welt. Auch an seinem ersten Broadway-Musical, das Ende nächsten Jahres Prämiere feiern soll, arbeitet er momentan. Wie er kürzlich außerdem erklärte, habe der Musiker über die Jahre „Millionen“ an Outtakes, Song-Ideen und Aufnahmen angesammelt, die eventuell früher oder später auf einem Album erscheinen sollen. Es überrascht daher kaum, dass McCartney das ein oder andere Mal seine Parts verlernt.

„Ich muss alles neu lernen. Ich habe eine Menge Zeugs geschrieben, da kann man einfach nicht alles behalten. Manchmal habe ich eine Probe und denke mir nur ‚Oh ja, so spielt man das’“, so der Musiker in einem Interview mit „The Mirror“. Er müsse sich daher oft auf seine Bandkollegen verlassen und besonders bei älteren Liedern, von denen er einige bereits vor 55 Jahren schrieb, noch einmal ganz genau hinhören.

Das rote Album der Beatles „1962-1966“ jetzt auf Amazon bestellen

Trotz seiner Erinnerungslücken hält der Brite viele seiner Kompositionen aber für außerordentlich gut: „Einige Lieder hört man und denkt sich ‚Oh, das ist ja clever. Das hätte ich nicht gekonnt‘. Es ist schön zu wissen, dass viele der Sachen heute noch funktionieren. Wir waren immerhin nur eine kleine Rock-And-Roll-Gruppe aus Liverpool. Und dann hat es sich einfach weiterentwickelt.“


Paul McCartney fordert, Fleisch in Schul-Kantinen radikal zu reduzieren

Erst vergangene Woche wünschte sich Paul McCartney zum Geburtstag, dass die Menschen aufhören würden, Fleisch zu essen. Nun meldete er sich erneut zur Fleisch-Debatte und forderte: Fleisch sollte keine Normalität in den Schul-Cafeterien sein. Gemeinsam mit seinen Töchtern Stella und Mary unterschrieb der 78-Jährige einen Brief, in dem Englands Bildungsminister Gavin Williamson aufgefordert wurde, Fleisch in den Schul-Mahlzeiten nicht länger zu verpflichten. Kantinen-Essen, Paul McCartney und PETA Der Brief war Teil eines Beratungsprozesses für die National Food Strategy, einer Überprüfung des britischen Lebensmittelsystems. „Niemand muss Fleisch essen, also sollte es nicht zwingend vorgeschrieben sein, es in Schulen zu servieren“, meinten…
Weiterlesen
Zur Startseite