Highlight: Paul McCartney kostete „Wetten dass..?“-Moderator den Job

Dieses Bild wird Fans von Paul McCartney sehr glücklich machen

Die 17. Soloaufnahme von Paul McCartney ist nicht mehr weit entfernt. Das deutet ein geheimnisvolles Bild an, das Macca auf Twitter und Instagram postete. Dort ersetzte er sein Profilbild ohne weitere Erklärung durch eine Art Pyramide vor einer untergehenden Sonne. Oder handelt es sich doch eher um eine Straße, die in einen Tunnel führt?

Inzwischen hat der Beatle auch noch nachgelegt mit Fotos von einem Mikrophon und einer Gitarre im Studio. Starke Hinweise darauf, dass hier die Promotion für neue Musik des in wenigen Tagen 76 Jahre alt werdenden Musikers gezündet wird. McCartney spielte zudem am Wochenende in Liverpool ein kurzes Set im  Philharmonic Pub, bei dem gerade einmal 50 glückliche Zuschauer dabei sein durften. Sie wurden Zeuge eines neuen Songs. Aufnahmen davon waren natürlich streng verboten.

Paul McCartney bei James Cordens „Carpool Karaoke“ dabei?

Zuvor wurde er in seiner Heimatstadt auch mit James Corden gesichtet. Anscheinend drehte McCartney mit dem „Carpool Karaoke“-Star eine neue Folge der Autosingsangreihe. Auch das wäre sicher gute Werbung für eine neue Platte. Die noch unbetitelte neue LP wäre die erste seit „New“ im Jahr 2013.

Macht sich stark für den Tierschutz: Paul McCartney
Paul McCartney

Am 17. April jährte sich der Todestag von Linda McCartney zum zwanzigsten Mal. Für den Beatle war dies Anlass genug, auf Instagram voller Liebe und sanfter Trauer an Linda zu erinnern. Der 75-Jährige postete ein Bild seiner ersten Frau in jungen Jahren und schrieb dazu: „Remembering Linda with love today. Beautiful memories.“ Das Bild wurde allerdings von McCartney inzwischen gelöscht – damit sein Instagram-Profil nur noch ein Thema kennt.

Gustavo Caballero Getty Images Entertainment

Die besten Songs aller Zeiten: The Beatles - "Yesterday"

Paul McCartneys berühmteste Ballade steht im Guinness-Buch der Rekorde als der am häufigsten gecoverte Song aller Zeiten. Schon 1972 gab es 1.186 Versionen – von so unterschiedlichen Interpreten wie Frank Sinatra, Otis Redding oder Willie Nelson. Aber McCartneys Original –aufgenommen am 14. Juni 1965 in den Abbey Road Studios in London – bleibt die schönste und mutigste: ein ganz unverstelltes Gedicht von nostalgischer Wehmut, gesungen und umgesetzt mit berückender Eleganz. Kein anderer Beatle wirkte mit. Es brauchte keinen. George Martins melancholisches Streicherarrangement deckt die unteren Register ab, und Pauls fast geflüsterte Vocals hallen sehnsuchtsvoll durch die großen, dunklen Räume, wo…
Weiterlesen
Zur Startseite