Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Peter Behrens von Trio: Hinterbliebene haben kein Geld für die Bestattung

Kommentieren
0
E-Mail

Peter Behrens von Trio: Hinterbliebene haben kein Geld für die Bestattung

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Morlin, 22, Tochter des verstorbenen Peter Behrens, klagt: „Die Urnenbeisetzung kostet 5.000 Euro. Das kann ich nicht aufbringen. Mein Vater selbst hat außer Schulden nichts hinterlassen.“ Auf Facebook hat sie zusammen mit dem Fotografen Peer Spelde zu Spenden aufgerufen, bislang ist ein Fünftel des benötigten Betrags zusammengekommen, so Morlin:

„Bisher wurden 1000 Euro gespendet. Für weitere Spenden wäre ich dankbar.“

Peter Behrens selbst hatte sich zu Lebzeiten eine Seebestattung gewünscht, doch dafür wird das Geld wohl nicht reichen: Am 24. Mai fand in Wilhelmshaven eine Trauerfeier statt. In den Wilhelmshavener Kneipen sollen noch immer Spendendosen für die Bestattung des einstigen Schlagzeugers stehen: Nach der Auflösung von Trio im Jahr 1986 versuchte sich Peter Behrens als Solokünstler, jedoch erfolglos. Daraufhin durchlitt er eine Alkohol- und Drogensucht, die letztendlich auch der Grund für die Verschuldung und das fehlende Geld für seine Bestattung sind.

2015 feierte Peter Behrens sein letztes Comeback: Er spielte im Musikvideo des Ex-Deichkind-Musikers Buddy Buxbaum mit:

Peter Behrens‘ Mini-Comeback 2015: In Buddy Buxbaums „Ballast“

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
  • Rockavaria, der Sonntag: Fotos von Iron Maiden, Slayer, Anthrax

    Morlin, 22, Tochter des verstorbenen Peter Behrens, klagt: „Die Urnenbeisetzung kostet 5.000 Euro. Das kann ich nicht aufbringen. Mein Vater selbst hat außer Schulden nichts hinterlassen.“ Auf Facebook hat sie zusammen mit dem Fotografen Peer Spelde zu Spenden aufgerufen, bislang ist ein Fünftel des benötigten Betrags zusammengekommen, so Morlin: „Bisher wurden 1000 Euro gespendet. Für weitere Spenden wäre […]

Kommentar schreiben