Spezial-Abo

Trio-Schlagzeuger Peter Behrens liegt im Koma

🔥Das sind die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten

Peter Behrens, ehemals Schlagzeuger von Trio, liegt im künstlichen Koma. Medienberichten zufolge befindet sich der 68-Jährige seit dem 6. Mai auf der Intensivstation in einem Krankenhaus seines Wohnorts Wilhelmshaven.

Zuvor hatte seine Tochter Morlin Rose ihn nicht erreichen können und schaltete deshalb die Polizei ein. Beamte sollen Behrens nach einem Nierenversagen im kritischen Zustand in seiner Wohnung aufgefunden haben. Rose teilte mit, dass der Drummer an einer Blutvergiftung und an einer Lungenentzündung gelitten habe: „Seine Atmung war nur noch zu 30 Prozent aktiv. Sein Blutzuckerwert war nur noch auf 17 Prozent.“ Der Musiker sei deshalb von Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden.

Trio

Morlin Rose: „Wir machen uns große Sorgen, denn auch die Ärzte sind nicht optimistisch. Papa hat auch keine Patientenverfügung.“

Als Schlagzeuger von Trio wurde Peter Behrens ab 1979 berühmt, allein die Single „Da Da Da“ verkaufte sich mehr als zehn Millionen mal. Zur Band gehörten Stefan Remmler sowie Kralle Krawinkel, der 2014 verstarb.

Horst Ossinger picture alliance / dpa

Ein Teil Musikgeschichte: Diesen Orten wurden großartige Songs gewidmet

Berlin: Iggy Pop – „The Passenger“ https://www.youtube.com/watch?v=D9srgtTTVwk Vielleicht kann sich der eine oder andere noch an das Gefühl erinnern, wie es war, in den Siebzigern durch Westberlin zu streifen – Iggy Pop, der dort zu jener Zeit mit David Bowie lebte, Musik machte und sich von einschlägigen „Künstler-Substanzen“ fernzuhalten versuchte, hat sein damaliges Lebensgefühl im Song „The Passenger“ auf dem Album „Lust For Life“ für die Ewigkeit konserviert. Fotografin Esther Friedman, die sieben Jahre ihres Lebens mit dem Künstler teilte, erklärte einst, dass „The Passenger“ durch Pops Fahrten mit der Berliner S-Bahn inspiriert wurde: I am a passenger I stay…
Weiterlesen
Zur Startseite