Podcast: Freiwillige Filmkontrolle


Mehr Infos

Highlight: Das sind die 50 besten deutschen Alben aller Zeiten

Trio-Schlagzeuger Peter Behrens liegt im Koma

Peter Behrens, ehemals Schlagzeuger von Trio, liegt im künstlichen Koma. Medienberichten zufolge befindet sich der 68-Jährige seit dem 6. Mai auf der Intensivstation in einem Krankenhaus seines Wohnorts Wilhelmshaven.

Zuvor hatte seine Tochter Morlin Rose ihn nicht erreichen können und schaltete deshalb die Polizei ein. Beamte sollen Behrens nach einem Nierenversagen im kritischen Zustand in seiner Wohnung aufgefunden haben. Rose teilte mit, dass der Drummer an einer Blutvergiftung und an einer Lungenentzündung gelitten habe: „Seine Atmung war nur noch zu 30 Prozent aktiv. Sein Blutzuckerwert war nur noch auf 17 Prozent.“ Der Musiker sei deshalb von Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden.

Trio

Werbung

Morlin Rose: „Wir machen uns große Sorgen, denn auch die Ärzte sind nicht optimistisch. Papa hat auch keine Patientenverfügung.“

Als Schlagzeuger von Trio wurde Peter Behrens ab 1979 berühmt, allein die Single „Da Da Da“ verkaufte sich mehr als zehn Millionen mal. Zur Band gehörten Stefan Remmler sowie Kralle Krawinkel, der 2014 verstarb.

Horst Ossinger picture alliance / dpa
Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Barack Obama im Interview mit dem ROLLING STONE

Bevor die Aufnahmegeräte am 11. Oktober eingeschaltet wurden, plauderte Interviewer Douglas Brinkley mit Barack Obama über den „Bronco Buster“, die Skulptur von Frederic Remington, die neben seinem Schreibtisch steht und einmal Theodore Roosevelt gehörte. Doch als der Smalltalk zu viel der kostbaren Zeit konsumierte, übernahm der Präsident das Kommando: „Okay“, sagte er bestimmt, „schießen Sie los.“ Als wir das Oval Office wieder verlassen, erwähnt RS-Redakteur Eric Bates gegenüber Obama, dass er seine sechsjährige Tochter gefragt habe, ob es irgendetwas gäbe, das er dem Präsidenten ausrichten solle. Nach längerem Überlegen meinte sie: „Sag ihm: You can do it.“ Obama grinst: „Das…
Weiterlesen
Zur Startseite