Petition fordert Denkmal für Schauspieler Chadwick Boseman


von

US-Schauspieler Chadwick Boseman verstarb am 28. August mit 43 Jahren an Darmkrebs. Nun fordert eine Petition auf change.org, dass ihm zu Ehren eine Statue errichtet wird. Diese soll ein Denkmal in seiner Heimatstadt in Anderson (South Carolina) ersetzen, das an eine Schlacht des Bürgerkriegs im Jahr 1861 erinnert. Die darin eingemeißelte Konföderierten-Flagge gilt für viele als Symbol für Rassismus und Sklaverei in den USA.

In der Petition heißt es:

„Mr. Boseman verbrachte sein Leben damit, die Geschichten von Schwarzen Amerikanern sowohl real als auch fiktiv zu erheben. Im Laufe seiner Karriere hat er historische Persönlichkeiten wie James Brown, Jackie Robinson und Thurgood Marshall zum Leben erweckt. Vor allem aber war er dafür bekannt, T’Challa, den König von Wakanda, zu spielen, der auch als Black Panther bekannt ist. Dieser Film hat zusammen mit seinem gesamten Werk viele Schwarze Amerikaner besonders in den turbulenten Zeiten, die unsere Nation durchlebt, emporgehoben und inspiriert.“

Dem wird hinzugefügt:

„Wir müssen die Tragödien unserer Vergangenheit in dieser Nation überwinden und neue Helden feiern. Mr. Boseman ist ein Held dieser Nation, aber vor allem ein Held der Stadt Anderson. Sein Vermächtnis war ein Vermächtnis von Exzellenz und Gleichheit. Wenn die Mitbürger ihren Tag verbringen, sollten sie ein Gesicht sehen, das alle Menschen als gleich betrachtet.“

Bislang haben rund 47.000 Menschen die Petition unterschrieben. Damit richten sie sich gegen ein Gesetz, das die Entfernung von Denkmälern, die den Kriegsanstrengungen der Konföderierten im Bundesstaat South Carolina gewidmet sind, als illegal einstuft.

In seiner Karriere verkörperte Boseman unterschiedliche afro-amerikanische Heldenfiguren, darunter James Brown, Thurgood Marshall und die Marvel-Figur Black Panther – der gleichnamige Film aus dem Jahr 2018 wurde ein politisches Statement und einer der zehn kommerziell erfolgreichsten Filme aller bisherigen Zeiten. So entwickelte sich Boseman innerhalb der vergangenen fünf Jahre zu einem der wichtigsten Schwarzen Hauptdarsteller in Hollywood – ein Vorkämpfer für Gleichberechtigung. „Die Zeiten ändern sich“, sagte er 2018 zum amerikanischen ROLLING STONE. „Ich erinnere mich noch an die Aufregung, als die Leute damals den ‚Malcolm X‘-Film sahen. ‚Black Panther‘ ist vielleicht noch größer, denn er erreicht noch mehr Menschen. Jeder kam, um den Marvel-Film zu sehen.“