Spezial-Abo

Pink Floyd: Mega-Box-Set „The Later Years“ ist ein echter Glücksfall für Fans


von

Pink Floyd Records veröffentlichen mit „Pink Floyd The Later Years“ eine umfangreiche Sammlung mit unveröffentlichtem Material seit 1987. Das Set (5 CDs, 6 Blu-rays, 5 DVDs) erscheint am 29. November 2019.

Seit Ende der 80er haben David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright weltweit über 40 Millionen Tonträger verkauft und es entstanden die drei Studioalben: „A Momentary Lapse Of Reason“, „The Division Bell“ und „The Endless River“ sowie die zwei Live-Alben „Delicate Sound Of Thunder“ und „Pulse“.

Box-Set auf Amazon.de kaufen 

Die 16-Disc-Sammlung „The Later Years“ (zur Zeit für 499 Euro angeboten) enthält:

  • A Momentary Lapse Of Reason“ upgedated und remixt von David Gilmour und Andy Jackson
  • Über sechs Stunden bisher ungehörtes Soundmaterial und über sieben Stunden bisher ungezeigte Audiovisuals aus den Alben „A Momentary Lapse of Reason”, „The Division Bell“ und „The Endless River“
  • Vollständiges, bisher unveröffentlichte Aufnahmen und remasterte Bilder vom Konzert in Venedig im jahr 1989 und dem legendären Knebworth-Konzert von 1990. Diese Filme wurden seit Jahrzehnten nicht gezeigt!
  • Unveröffentlichte Bilder von den Proben zu „Pulse“ und dem Film zu „The Endless River“ in voller Länge
  • Die letzte Pink-Floyd-Live-Performance mit David Gilmour, Nick Mason und Richard Wright beim Syd-Barrett-Tribute-Concert 2007 – zum allerersten Mal veröffentlicht, auf Blu-ray, DVD und 7” Vinyl
  • Neue 5.1-Mixe, auch mit den ersten Blu-ray-Releases und einer einzigartigen 7“- Single
  • Memorabilien, darunter replizierte Tourprogramme, ein Textbuch und ein 60- seitiger Fotoband

Es wird auch eine 2-LP/1-CD „Highlights“-Edition geben. Sie erscheint im Klappcover (sowohl für die CD als auch die beiden LPs) und enthält jeweils ein 24-seitiges Booklet mit seltenen oder vorher nie veröffentlichten Fotos.


Umfrage ergibt: Das sind die 10 besten Album-Cover aller Zeiten

Bei einer Umfrage von OnBuy.com haben 4.528 Menschen aus 100 bekannten Album-Artworks ihre Favoriten gewählt. Daraus entstand eine Top Ten, die zeigt, welche Album-Cover weltweit als besonders bemerkenswert empfunden werden. In die Liste schafften es Album-Klassiker aus fast 70 Jahren Musikgeschichte: Darunter auch Elvis Presleys selbstbetiteltes Album, das 1956 veröffentlicht wurde. Aber auch das selbstbetitelte Album von The Velvet Underground & Nico zählt zu den beliebtesten Artworks – allerdings hat die Umfrage auch ergeben, dass nur 24 Prozent der Befragten das Album auch wirklich gehört hat. Anders ist es bei „Born In The USA“ von Bruce Springsteen: Dieses haben 41…
Weiterlesen
Zur Startseite