Spezial-Abo

Prince: „Love Symbol “-Statue im Paisley Park aufgestellt


von

Während überall auf der Welt Statuen und Figuren von problematischen historischen Personen entfernt werden, wurde in Chanhassen, Minnesota eine neue Statue aufgestellt: Das Love-Symbol von Prince steht nun im Paisley Park. Das Studio und Anwesen des verstorbenen Sängers befinden sich in jener Stadt – und nun also auch eine weitere Prince-Gedenkstelle.

Lila Liebe für alle

Etwas über drei Meter hoch und nicht ganz zwei Meter breit ist die, ganz in Prince-Manier lila gestrichene, Figur. Die Statue befindet sich am Eingang des Paisley Park, sodass die Besucher dem „Purple Rain“-Sänger kostenlos ihren Respekt zollen können, bevor sie das Gelände betreten.

Auf einer Tafel am Fuß der Statue lassen sich Lyrics des 1985 erschienenen Songs „Paisley Park“ lesen: „For love is the color/ This place imparts (Paisley Park)/ Admission is easy, just say you/ Believe and come to this/ Place in your heart/ Paisley Park is in your heart.”


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Im Paisley Park selbst ist man begeistert von der Figur. „Die Installation des Love-Symbols ist ein weiterer aufregender Moment für uns im Paisley Park in unseren fortwährenden Bemühungen, das Vermächtnis von Prince zu feiern“, erzählte Alan Seiffert, der Direktor des Parks. „Angesichts der Herausforderungen, mit denen unsere Welt derzeit konfrontiert ist, freuen wir uns, ein Stück zu zeigen, das diesen Ausdruck von Kreativität und Freiheit zum Ausdruck bringt.“

Das Love-Symbol, das eine Vermischung des klassischen männlichen und weiblichen Symbols zeigt, erschien erstmals 1992 im Zuge des gleichnamigen Albums.


An dieser Stelle findest du Inhalte von Instagram

Um mit Inhalten von Instagram zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren


Teuer ist nicht gleich besser: Diese Profi-Gitarristen spielen eine günstige Gitarre

Wer sich im Musik-Business einen Namen gemacht hat, kann sich für gewöhnlich auch teures Equipment leisten. Doch einige Musiker verzichten auf hochpreisige Instrumente – das beweisen diese Profi-Gitarristen, die am liebsten eine günstige Gitarre spielen. Kirk Hammett Auch wenn Kirk Hammett heutzutage vor allem für seine Greeny bekannt ist – die 59er Les Paul, die einst schon Fleetwood-Mac-Gründer Peter Green spielte: In den frühen Achtzigern spielte er gern auf Edna, einer Fernandes S Style, die noch heute für unter 150 Euro zu haben ist. https://www.youtube.com/watch?v=SvTioL1ARP0 Angel Olsen Ursprünglich kostete die 1957er Silvertone 1369 gerade einmal um die 100 Euro. Wer…
Weiterlesen
Zur Startseite