Spezial-Abo

Prince: Dieses Gitarren-Solo hat Billy Gibbons von ZZ Top zum Fan gemacht


von

Das Gitarrensolo, das den Prince-Song „When Doves Cry“ eröffnet, ist gerade einmal 12 Sekunden lang, aber es war lang genug, um ZZ-Top-Gitarrist Billy Gibbons zu einem lebenslangen Fan des Ausnahmekünstlers zu machen.

„When Doves Cry“ bedeutet mir alles, wirklich“, versuchte der 70-Jährige gegenüber „Ultimate Prince“ seine Begeisterung zu erklären.

Gitarren-Experten unter sich

„Die eröffnende Gitarre ist der Hammer. Diese Passage festigte unsere Bewunderung für Prince als wahrhaft begnadeten Solisten auf der sechssaitigen Gitarre – etwas, das übersehen wurde, bis dieser Klang im Radio aufschlug.“

Seitdem der Song 1984 veröffentlicht wurde, ist Gibbons begeisterter Prince-Hörer geblieben, bis er schließlich sogar an einen Punkt geriet, an dem er Schwierigkeiten bekam, sich zu entscheiden, welches sein Lieblings-Album des „Purple Rain“-Sängers ist.

„Sämtliches Prince-Zeug ist erfüllend“, sagte er. „Die Ehrfurcht, die von der Erkenntnis inspiriert wurde, dass er alles mit einem Mal etwas spielen konnte, das absolut Sinn machte, trifft den Nagel auf den Kopf. Prince ‚verstand absolut, was er tat‘.“

Auf die Frage, ob er als Einstiegs-Album für neue Hörer „Purple Rain“ oder lieber „Sign O‘ the Times“ wählen würde, muss Gibbons nicht lange überlegen: „Das ist die Killer-Kombination. Purple trifft ins Schwarze, verstärkt durch die Essenz, die zusammen mit Morris Day im Film zu finden ist. Die Wirkung dieses Bildes gibt der Phrase ‚Get it on!‘ ihre wahre Bedeutung.“

Billy Gibbons: Prince kannte keine Grenzen

Selbst hat er Prince auch getroffen – nach dem 25. Rock-And-Roll-Hall-Of-Fame-Konzert in der New Yorker Tiger Bar. Dort sprachen sie zwei Stunden lang über den gegenseitigen Respekt, den sie für den jeweils anderen hegen.

Thema der Konversation: Die Gitarre und alles, was damit zutun hat. Über Prince‘ Gitarrenkenntnisse sagte Gibbons abschließend: „Prince ging immer über seine Grenzen hinaus, und sein Gitarren-Können bleibt zeitlos.“


Prince: „Forever In My Life (Early Vocal Studio Run-Through)“ + Podcast-Reihe zu „Sign O' The Times“

Mit „Forever In My Life (Early Vocal Studio Run-Through)“ wurde am Donnerstag (27. August) ein neuer Track aus der Deluxe-Edition von „Sign O' The Times“ veröffentlicht, die am 25. September erscheint. Es ist eine Alternativ-Fassung des Album-Songs, in dem Prince über die ewige Liebe sang. Prince' ehemalige Verlobte Susannah Melvoin über die Entstehung des Lieds, das Prince für sie geschrieben hatte: „He had been up all night and he came upstairs. It was like 7:00 in the morning and he grabbed my hand and said ‘follow me’, and so I followed him downstairs. The sun was coming through the stained-glass…
Weiterlesen
Zur Startseite