Deshalb würde Quentin Tarantino am liebsten seinen Namen ändern


von

Quentin Tarantino gab zu, dass er mittlerweile lieber einen anderen Namen am Anfang seiner Karriere verwendet hätte. Im Interview in Marc Marons „WTF“-Podcast erklärte der Regisseur, dass der Name seines leiblichen Vaters Tarantino gewesen sei. Der Name seines Stiefvaters, der ihn großzog, allerdings Zastoupil.

Quentin Tarantino: „Ich hieß Zastoupil — das war mein Name“

„Ich wusste noch nicht einmal etwas vom Namen Tarantino zu dieser Zeit. Ich hieß Zastoupil“, erklärte Tarantino. „Das war mein Name. Unter dem war ich bekannt und mit dem habe ich schreiben gelernt.“ Der Regisseur fuhr fort: „Ich habe meinen Vater nie kennengelernt. Als ich mit 18 oder 19 Jahren dann angefangen habe den Namen Tarantino zu benutzen, habe ich das nur gemacht, weil es cool klang. Es hatte rein gar nichts mit ihm zu tun. Und auch nichts mit der Familie.“

„Außerdem hatte der Name den Vorteil der Neuerfindung inne. Denn vorher hatte ich ihn nie benutzt“, erläuterte Tarantino seine Wahl. Heute würde er es allerdings anders machen: „Würde alles noch einmal von Vorne beginnen, würde ich nicht den Namen Tarantino verwenden. Ich würde meinen zweiten Vornamen als Nachnamen verwenden, Jerome. Dann wäre ich Quentin Jerome.“