R.E.M.: Bandmitglieder arbeiten nach über 30 Jahren mit Produzent Mitch Easter zusammen


von

Peter Buck und Mike Mills von R.E.M. sind laut einem Twitter-Post zum ersten Mal seit mehr als 30 Jahren mit dem Produzenten Mitch Easter im Studio.

Buck und Mills schlossen sich  mit Scott McCaughey, Linda Pitmon und Steve Wynn im Fidelitorium Recording Studio in Kernersville, North Carolina, zusammen. Gemeinsam arbeiten die Musiker an einem neuen Album von The Baseball Project. Dabei unterstützt sie der Produzent Mitch Easter, wie dem Post zu entnehmen ist.

Easter über die erste Begegnung mit der Band

Easter produzierte ab 1981 die Single „Radio Free Europe“, die Debüt-EP „Chronic Town“ und das Debütalbum „Murmur“ von R.E.M. sowie den Nachfolger „Reckoning“. Außerdem hat Easter in den letzten Jahren an den Jubiläums-Neuauflagen dieser R.E.M.-Projekte mitgewirkt.

„Sie waren überhaupt nicht das, was ich erwartet hatte“, sagte Easter 2021 über seine ersten Eindrücke von R.E.M. vor mehr als 40 Jahren. „Sie hatten viel mehr Bezüge zu älterer Musik, als ich erwartet hatte. Sie kamen in der Nacht vor der Session zu mir, übernachteten bei mir und wir spielten Platten. Ich weiß noch, dass ich dachte: ,Das ist großartig‘, weil ich diese Jungs noch nie zuvor getroffen hatte, aber ich fühlte mich sofort wohl, und wir hatten eine gute Zeit.“