Highlight: Michael Stipes erstes Interview nach der Trennung von R.E.M.

R.E.M. veröffentlichen „Reveal“-Outtake „Fascinating“ – hier reinhören!

R.E.M. haben einen bisher zurückgehaltenen Song herausgebracht, den die Band vor 15 Jahren in den berühmten Compass Point Studios auf den Bahamas aufgenommen hat. Die Veröffentlichung dient einem guten Zweck und soll Geld für die Hilfsmaßnahmen des Mercy Corps wegen der durch den Hurrikan Dorian angerichteten Schäden zusammenbringen.

Der Track kann derzeit kostenlos gestreamt oder für zwei US-Dollar oder mehr via Bandcamp gekauft und heruntergeladen werden, wobei der Erlös direkt an das Mercy Corps geht.

„Reveal“ war einfach zu lang

„Fascinating“ war eigentlich als Stück für „Reveal“ (2001) gedacht, wurde aber kurz vor der Veröffentlichung wieder herausgenommen. Es ist angeblich Michael Stipes Lieblingslied aus den Sessions dieses vielleicht frohsinnigsten Albums der Band. Das behauptet zumindest David Buckley in seiner fantastischen R.E.M.-Biographie „Fakten und Fiktionen“. Trotz des schönen Arrangements mit Oboe und Flöte zum Schluss musste der Track weichen, weil „Reveal“ etwas zu lang geraten war.

„Reveal“ auf Amazon.de kaufen

Obwohl der Song nicht kommerziell verwertet wurde, boten R.E.M. ihn für einige Zeit als kostenlosen Download über die Fangemeinde Murmurs.com an. Zu den Aufnahmen von „Around The Sun“ wagten die Musiker einen neuen Versuch, spielten „Fascinating“ mit anderer Instrumentierung ein. Doch er sollte sich als untauglich für das Feeling erweisen, das R.E.M. mit der gleichzeitig privaten und politischen LP erreichen wollten.


R.E.M.: Reissue von „Monster“ - das steckt alles im Mega-Boxset

R.E.M. veröffentlichen im Herbst eine „25th Anniversary Edition“ ihres 1994 erschienenen Albums „Monster“ in verschiedenen Fassungen. Das Jubiläums-Box-Set enthält insgesamt sechs Discs, die keine Wünsche offen lassen. Neben einer remasterten Version des Albums findet sich auf einer weiteren Scheibe ein von Scott Litt neu angefertigter Mix, bei dem die Gitarren deutlich in den Hintergrund rücken und bei dem die intimen Lyrics und der Gesang von Michael Stipe mehr in den Vordergrund treten sollen. Die Band stellte dazu „What's The Frequency, Kenneth?“ ins Netz, um einen ersten Eindruck dieser Remix-Fassungen zu vermitteln. Er offenbart, dass es sich bei dem neuen Litt-Mix…
Weiterlesen
Zur Startseite