Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Radiohead covern „How Soon Is Now?“ von The Smiths

Kommentieren
0
E-Mail

Radiohead covern „How Soon Is Now?“ von The Smiths

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Wenn es um die Präsentation ihrer Setlist geht, sind Radiohead immer für einen geistreichen Scherz gut. Am vergangenen Freitag (30. September) spielte die Band beim Austin City Limits Festival nicht nur einige ihrer neuen Songs von „A Moon Shaped Pool“, sondern auch „2 + 2 = 5“. Doch noch viel interessanter als der „Hail To The Thief“-Track war der Prolog, den Sänger Thom Yorke dem Lied vorausgehen ließ.

So stimmte er a-capella die Zeilen „I go about things the wrong way/ I am human and I need to be loved/ just like everybody else does“ an und sorgte so für  die wohl kürzeste Cover-Versionen von „How Soon Is Now?“, die bisher je zu hören war. So nackt, so intim, so präzise erklang der Smiths-Songs, wenn auch nur angedeutet, schon lange nicht mehr.

Radiohead – How Soon Is Now (The Smiths)

Ein von Michael (@pjork) gepostetes Video am

Während die amerikanischen Fans noch rätselten, welches Lied die Band zitierte, begeisterten Radiohead mit weiteren starken Varianten ihres Backkatalogs, spielten unter anderem „Airbag“, „Exit Music (For A Film)“ und „Everything In It’s Right Place“. „Creep“ wurde zur Enttäusuchung vieler Anhänger wieder aus der Setlist gestrichen und durch „There, There“ – ebenfalls von der LP „Hail To The Thief“ – ersetzt.

Radiohead spielten „Creep“ in Berlin

Radiohead hatten den Song während ihres begeistert aufgenommenen Konzerts auf dem Lollapalooza Festival in Berlin unter glückseliger stimmlicher Begleitung der Fans aufgeführt. Mehrmals hatte Yorke zuvor mit Worten angedeutet, den einzigen Radio-Hit ihrer Karriere zu spielen. Die Band brachte dann allerdings zunächst andere Stücke. (Lesen Sie hier die ROLLING-STONE-Rezension des Gigs!)

Hier können Sie den vollständigen ACL-Auftritt von Radiohead sehen:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben