Highlight: Kritik: „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ – Shetland-Ponys gegen Sternzerstörer? WTF?

Podcast „Freiwillige Filmkontrolle“: Warum sich „Rambo 5: Last Blood“ wirklich lohnt

Im Lexikon steht für „Rambo“ als Synonym „rücksichtsloser Draufgänger“. Das ist bedauerlich, denn der Ex-Green-Beret steht für mehr als Geballer, hat eine traurige Biografie vorzuweisen: Der Vietnamveteran ist seit 37 Jahren nirgendwo erwünscht, setzt sich deshalb für Schwächere ein.

Mit „Rambo 5: Last Blood“ setzt Sylvester Stallone seiner Action-Figur ein würdiges Denkmal. Bejubelt werden sollte der kranke Vietnam-Veteran nicht – aber man versteht sein Trauma nun ein bisschen besser. Sassan Niasseri und Arne Willander über die berühmteste Action-Figur des Kinos.

Podcast Freiwillige Filmkontrolle: „Rambo 5: Last Blood“

Weiterhören:


Freiwillige Filmkontrolle: „Uncut Gems – Der schwarze Diamant“ OHNE Oscar-Nominierungen – wie kann das sein?

Seit dem Wochenende auf Netflix: „Uncut Gems“, die neue Thriller-Komödie der Safdie-Brüder Benny und Josh („Good Time“) um den Edelsteinhändler Howard (Adam Sandler), der sich mit seinen Geschäften um Kopf und Kragen dealt (in der deutschen Fassung erhielt der Film den Tim-und-Struppi-Titel „Der schwarze Diamant“). „Good Time“ war groß, „Uncut Gems“ ist möglicherweise noch größer – und blieb bei den diesjährigen Oscar-Nominierungen unberücksichtigt. Ein Grund, der Sache mal nachzugehen … „Uncut Gems“: FFK-Weiterhören: „Picard“ – das neue „Star Trek“-Highlight Die Oscar-Nominierungen, geprüft Der große Jahresrückblick 2019 „The Irishman“: Nicht so geil, wie alle sagen, oder? Once Upon a Time in…
Weiterlesen
Zur Startseite