Spezial-Abo

Rammstein: Berliner Pop-Up-Store mit Corona-Öffnungszeiten wieder da


von

Die Corona-Pandemie hat auch bei Rammstein ihre Spuren hinterlassen. Nachdem die geplante Sommertour auf 2021 verschoben werden musste, war der hauseigene Fanshop in der Hauptstadt das nächste Rammstein-Projekt, das unter den neuen Regelungen litt. Doch nun gibt es Hoffnung: Ganz Corona-konform kann der Laden wiedereröffnen.

Im Juli wird der Berliner Shop an zwei Tagen, im August an einem Datum, für jeweils vier Stunden öffnen. Wie auch in allen anderen Geschäften gilt hier: Hygiene- und Abstandsregeln müssen eingehalten werden.

Rammstein mit Abstand

Das heißt für die Besucher: Maximal 24 Personen dürfen sich gleichzeitig im Laden aufhalten, der Mindestabstand von 1,50 Metern muss sowohl im Inneren als auch draußen in der Schlange eingehalten werden. Selbstverständlich ist das Betreten des Shops nur mit einer Mund-und-Nasenmaske sowie dem Benutzen von Desinfektionsmittel gestattet. Die Betreiber appellieren an die Käufer, „die Zeit im Auge zu behalten, sodass jeder an die Reihe kommen kann.“

Was die Zeit angeht werden die Besucher ebenfalls gebeten, vorsichtshalber „ein wenig Geduld für eventuelle Wartezeiten“ mitzubringen. „Der offizielle RammsteinStore öffnet seine Tore für alle, die gern auch offline shoppen. Hier kann jeder nach Lust und Laune alles anprobieren, stöbern und Gleichgesinnte treffen. Unikate und kleine Überraschungen sind hier auch zu entdecken!“, wirbt der Shop.

Wer den Rammstein-Store in der Hertzstraße 63 b, 13158 Berlin aufsuchen möchte, der sollte dies an folgenden Tagen tun:

  • 04.07.2020 – 10:00 bis 14:00 Uhr
  • 25.07.2020 – 10:00 bis 14:00 Uhr
  • 15.08.2020 – 10:00 bis 14:00 Uhr


Till Lindemann bringt mit „Golden Shower“ den nächsten eigenen Alkohol auf den Markt

Dass Rammstein gerne mal extravagantes Merchandise auf den Markt bringen, ist schon lange nichts Neues – auch der eigene Alkohol ist mittlerweile keine Seltenheit mehr. Die neue Spirituose von Frontsänger Till Lindemann verblüfft dennoch. Unter seinem Label „Doctor Dick“ bringt Lindemann nun das nächste Getränk heraus – und das hat einen ganz speziellen Namen. Fetisch-Getränk Cocktailnamen wie „Sex on the Beach“ sind veraltet: Till Lindemann hat einen neuen, anzüglichen Namen für seinen Alkohol entdeckt. In einschlägigen Kreisen beschreibt die „Golden Shower“ eine Sexpraktik, bei der man auf den Partner uriniert oder sich selbst von diesem an-urinieren lässt. Aber auch der…
Weiterlesen
Zur Startseite