Rammstein: So viele Stunden sind nötig, um die Spektakel-Bühne aufzubauen


von

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie viel Mühe es macht, die Stadien dieser Welt für einen Wahnsinns-Auftritt von Rammstein vorzubereiten? Es dauert über 60 Stunden, die Bühne für ein Konzert der Berliner Band herzurichten.

Um zu zeigen, wie viel Planung in jeder einzelnen Rammstein-Show steckt, haben die Musiker ein Zeitraffervideo ins Netz gestellt, das eine Luftaufnahme der kompletten Bühnen-Mannschaften bei der Arbeit im Stadion zeigt. In dem Fall wird das Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden hergerichtet.

„Rammstein“ von Rammstein auf Amazon.de kaufen 

Rammstein auf Stadion-Tour 2020

Zunächst wird der Boden mit einem Metallbodenbelag ausgekleidet, dann wird die komplexe Bühne aufgebaut. Jetzt dürfte auch jeder verstehen, warum zuweilen mehrere Tage zwischen den einzelnen Live-Auftritten liegen.

Rammstein sind ab Mai wieder auf Stadion-Tournee durch Europa. Los geht’s in Österreich. Nach mehreren Auftritten auch in Deutschland endet die Konzertreise auf dem alten Kontinent in Schweden. Danach geht es weiter nach Nordamerika, wo sie zum ersten Mal in 10 Städten in Stadien auftreten werden.


Klassik: So haben Sie Rammstein noch nie gehört

Dass Rammstein auch im klassischen Stil gut klingen können, hat vor kurzem eine junge Violinistin aus England namens Liz Lister bewiesen. Die Musikerin ist dafür bekannt, auf ihrem YouTube-Kanal klassische Cover-Versionen von großen Rocksongs zu posten. Lieder wie Soundgardens „Black Hole“, Stone Sours „Brother“ oder Foo Fighters' „Times Like These“ wurden alle schon von ihr mittels verschiedener Streichinstrumente neu interpretiert. („Metal Hammer“ berichtete zuerst). In einem Video widmete sich die junge Musikerin nun einem besonderem Unterfangen, in dem sie einige der bekanntesten Lieder von Rammstein in einem zehnminütigen Orchester-Medley zusammenfasste. Darunter befanden Songs wie „Engel“, „Ich Tu Dir Weh“, „Radio“, „Du…
Weiterlesen
Zur Startseite