Rammstein: Das sind die Lyrics zum neuen Song „Zeit“


von

Der neue Rammstein-Song „Zeit“ sorgt heute (10. März) für Aufsehen bei den Fans. Nachdem das dazugehörige Musikvideo um 17 Uhr Premiere gefeiert hat, analysieren sie in den Kommentaren die Lyrics des neuen Stücks, zudem, wie gewohnt, Sänger Till Lindemann den Text geschrieben hat. Um das Verstehen zu erleichtern, hat ROLLING STONE hier den kompletten Text zum Nachlesen im Überblick.

Rammstein – die Lyrics von „Zeit“:

Manches sollte, manches nicht
Wir sehen, doch sind wir blind
Wir werfen Schatten ohne Licht

Nach uns wird es vorher geben
Aus der Jugend wird schon Not
Wir sterben weiter, bis wir leben
Sterben lebend in den Tod
Dem Ende treiben wir entgegen
Keine Rast, nur vorwärts streben
Am Ufer winkt Unendlichkeit
Gefangen so im Fluss dеr Zeit

Bitte bleib stеh’n, bleib steh’n
Zeit
Das soll immer so weitergeh’n

Warmer Körper ist bald kalt
Zukunft kann man nicht beschwör’n
Duldet keinen Aufenthalt
Erschaffen und sogleich zerstör’n
Ich liege hier in deinen Armen
Ach, könnt es doch für immer sein!
Doch die Zeit kennt kein Erbarmen
Schon ist der Moment vorbei

Zeit
Bitte bleib steh’n, bleib steh’n
Zeit
Das soll immer so weitergeh’n
Zeit
Es ist so schön, so schön
Ein jeder kennt
Den perfekten Moment

Zeit
Bitte bleib steh’n, bleib steh’n

Wenn unsre Zeit gekommen ist, dann ist es Zeit zu geh’n
Aufhör’n, wenn’s am schönsten ist, die Uhren bleiben steh’n
So perfekt ist der Moment, doch weiter läuft die Zeit
Augenblick, verweile doch, ich bin noch nicht bereit

Zeit
Bitte bleib steh’n, bleib steh’n
Zeit
Das soll immer so weitergeh’n
Zeit
Es ist so schön, so schön
Ein jeder kennt
Den perfekten Moment