Rammstein-Wiki: Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die deutsche Band


von

Neue Deutsche Härte – mit diesem Genre verbinden die meisten Musikfans vor allem eine Band: Rammstein. Dass sich Sänger Till Lindemann und seine Musikerkollegen vergleichsweise selten in Interviews zu ihrer Arbeit äußern und sich trotz weltweiter Bekanntheit bodenständig und pragmatisch geben, macht sie für viele Fans und Beobachter besonders interessant. So gibt es noch immer einige Wissenslücken, wenn es um ihre Karriere und ihr Schaffen geht. ROLLING STONE hat die brennendsten Fragen gesammelt und beantwortet.

Wie rechts ist Rammstein?

Hierzu gibt es von der Band selbst ein klares Statement: Rammstein sind nicht rechts – ganz im Gegenteil. Die Öffentlichkeit nimmt die provokanten Texte und Darstellungen in den Videos allerdings häufig anders wahr. Grund hierfür waren beispielsweise die Clips zu „Stripped“ und „Deutschland“. Im Interview mit ROLLING STONE erklärten Till Lindemann und Flake jedoch: „Wir kommen aus dem Osten und sind als Sozialisten aufgewachsen. Wir waren früher entweder Punks oder Gruftis – wir hassen Nazis!“ Bei der Behauptung handele es sich für die Musiker für einen „an den Haaren herbeigezogenen Vorwurf“ und niemand in Amerika oder Mexiko komme auf die Idee, ihnen eine rechte Gesinnung anzudichten. Als Antwort auf die Anfeindungen entstand „Links 2 3 4“: „Damit haben wir klargestellt, wo wir politisch einzuordnen sind.“

Wo wohnen die Rammstein-Mitglieder?

Gegründet wurde Rammstein 1994 in Berlin – noch heute haben die Bandmitglieder hier ihre Wurzeln. Von Keyboarder Flake und Rhythmusgitarrist Paul Landers heißt es, dass sie im Stadtteil Prenzlauer Berg wohnen. Auch Bassist Oliver Riedel und Drummer Christoph Schneider wohnen mit ihren Familien in der deutschen Hauptstadt. Till Lindemann soll Wohnungen in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin haben.

Ist die Band Rammstein noch zusammen?

Ja, Rammstein sind weiterhin aktiv. Auf Instagram lässt sich verfolgen, was die Band derzeit treibt. Dort zeigen sich die Musiker auch gelegentlich im Studio oder posten Bilder von Live-Auftritten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rammstein (@rammsteinofficial)

Wie viel Geld hat Rammstein verdient?

Die Mitglieder von Rammstein legen ihre Einnahmen sowie ihr Vermögen nicht offen. Allein Till Lindemann soll jedoch Schätzungen des Vermögensmagazins zufolge ein Vermögen von 20 Millionen Euro haben. Der Sänger ist nebenbei auch mit Soloprojekten, als Kunstschaffender und Autor aktiv. Allein auf YouTube erwirtschaftete die Band mit ihren Videos zudem Werbeeinnahmen im sechsstelligen Bereich.

Rammstein: Wer schreibt die Texte?

Für die Texte ist bei Rammstein Sänger Till Lindemann verantwortlich. Für gewöhnlich erhält er ein Song-Konstrukt von seinen Bandkollegen und schreibt passend dazu die Inhalte. Im ROLLING-STONE-Interview erklärte Lindemann hierzu, dass die anschließende Vorstellung seines Songs ein Albtraum für ihn sei, da seine Arbeit im Anschluss sehr kritisch von den anderen Mitgliedern bewertet werde. Dies führe letztlich aber dazu, dass auch wirklich geschliffene, gute Tracks herauskommen, mit denen sich alle Musiker bei Rammstein identifizieren können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rammstein (@rammsteinofficial)

Warum ist Rammstein im Ausland so beliebt?

Insbesondere die energetischen Live-Shows mit Pyroeffekten, Schockmomenten und skurrilen Situationen hat die Band im Laufe ihrer Karriere auch international berühmt gemacht. Rammstein gelten dank des rollenden R in den deutschsprachigen, teils brachialen, sexualisierten oder Tabu brechenden Texten inzwischen als Vorzeige-Rockband aus Deutschland. Die kompromisslose Härte von Musik und Inhalten spricht auch Fans in den USA und Südamerika an.

Wann kommt das neue Rammstein-Album?

Das achte Studioalbum der Band heißt „Zeit“ – das Release-Datum hat Rammstein auf den 29. April 2022 gelegt. Das Album-Cover zeigt den Trudelturm im Berliner Stadtteil Adlershof. Musiker und Fotograf Bryan Adams hat die Band auf der Treppe der historischen Sehenswürdigkeit fotografiert. Die erste Single-Auskopplung des Albums ist der gleichnamige Track „Zeit“, für den die Band auch ein bildgewaltiges Video gedreht hat.

Weitere Highlights