„Renaissance“: Beyoncé veröffentlicht neues Album im Juli


von

An Beyoncé scheiden sich die Geister. Für ihre Fans ist „Queen B“ eine feministische Ikone, eine wichtige, Schwarze Stimme im so weißen Musikmainstream. Für ihre Kritiker*innen ist Beyoncé eine scheinheilige Expertin der Selbstdarstellung. Klar ist eines: Wenn ein neues Album ansteht, hören alle zu. „Renaissance“ soll der Neuling heißen, der am 29. Juli erscheinen wird.

Bei der Marketing-Kampagne setzte man, wie üblich, auf Undurchsichtigkeit. Zunächst löschte Beyoncé ihr Twitter-Foto, darauf stand plötzlich „act i RENAISSANCE 7.29“ in der Profil-Beschreibung. „act i“ wird wohl der Untertitel des neues Albums sein. Offizielles Merchandise steht schon bereit. Auf der Homepage der Sängerin kann man ein »Renaissance Box Set« kaufen, das ab 29. Juli geliefert werden soll.

Beyoncé ist für ihre spontanen und mysteriösen Veröffentlichungen bekannt. 2013 erschien das nach ihr selbst benannte Album, ohne irgendeine Ankündigung, auch bei „Lemonade“ gab sich Beyoncé lange bedeckt. Einen Trailer gab es erst eine Woche vor der Veröffentlichung.

+++ Dieser Artikel erschien zuerst auf musikexpress.de +++