Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Darum hört jeder früher oder später „Kind of Blue“ von Miles Davis


von

Den Jazz-Einstieg für jedermann gibt es nicht. Post-Punk-Fans mag Monks kratzbürstiger Tastensinn reizen, und für Grindcore-Sozialisierte gibt es schließlich Brötzmanns „Machine Gun“.

„Kind of Blue“ kriegt uns alle

Für Miles spielten die meisten Hardbopper damals zu viel, zu lang und zu schnell. Seine Lösung: modales Spiel statt Akkordhektik, Midtempo, viel Luft zwischen den Noten.

Zu den Sessions brachte er nur einige Skizzen, doch die Wahl des Ensembles war eine kompositorische Glanzleistung. Cannonballs Blues trifft auf Tranes waghalsige Läufe, Bill Evans setzt impressionistische Akzente, und Miles’ Trompete hält die Zügel fest. Heute verblüfft, wie aufgeräumt und unbeschwert vom historischen Gewicht dieses Giganten-Sextett miteinander swingt. Für Drummer Jimmy Cobb war es „just another date“.

Weitere Highlights


Bill Cosby: Freilassung verweigert

Das Pennsylvania Surpreme Court hat noch nicht entschieden, ob Bill Cosby aus dem Gefängnis auf Bewährung entlassen werden kann, oder ob er eine erneute Anhörung erhalten wird. Der ehemalige Comedian sitzt seit September eine Haftstrafe wegen sexuellen Missbrauchs ab. Das Keystone State's Parole Board hat eine sehr klare eine Meinung zum Fall Cosby geäußert. In einem Brief an den verurteilten Sexualstraftäter teilte das Board Anfang eine begründete Einschätzung mit: „Den Aussagen eines Gespräches mit Ihnen (Bill Cosby), die Sichtung Ihrer Akte und alle Belange in Betracht ziehend, hat das Parole Board entschieden: Ihnen wird die Freilassung auf Bewährung verweigert.“ Bill…
Weiterlesen
Zur Startseite