Benoît Jacquot: 3 Herzen






Benoît Jacquot 3 Herzen


Wild Bunch Kinostart: 19.3.


von

Nach einem Termin in der Provinz verpasst Marc den letzten Zug nach Paris. Auf der Suche nach einem Hotel lernt er Sylvie kennen, mit der er gemeinsam die Nacht durchstreift. Sie wollen sich wiedersehen, doch das Schicksal treibt sie auseinander. Einige Zeit später lernt Marc Sophie kennen und lieben, sie beschließen zu heiraten. Doch Sophie ist Sylvies Schwester. Eine ohne überschäumende Emotionalität erzählte Dreiecksgeschichte, die mit Elementen des Thrillers angereichert ist. Die unerfüllte Liebe wird zu einem Gefühl der Schuld, das den Familienalltag überschattet. Mit düsteren Bildern und einem bedrohlichen Score bewegt sich „3 Herzen“ auf dem schmalen Grat zwischen Begehren und Bitterkeit, weigert sich aber, den Glauben an die Liebe zu verlieren.


ÄHNLICHE KRITIKEN

James Gunn :: Guardians Of The Galaxy

Regisseur Gunn, der sein Handwerk bei der Trashfilm-Produktionsfirma Troma gelernt hat, zeigt gelegentlich zu viel Respekt vor der Herkulesaufgabe eines...

Richard Linklater :: Boyhood

Tim Burton :: Big Eyes


ÄHNLICHE ARTIKEL

TV-Tipp: Die Toten Hosen – „Weil du nur einmal lebst“

Am 29. Januar 2021 strahlt ARTE die Doku „Weil du nur einmal lebst“ aus dem Jahr 2019 aus. Der Film zeigt, wie die Toten Hosen auf und neben der Bühne Gas geben.

Interview mit James Wan, dem Macher von "Saw" und "Insidious"

James Wan, der Regisseur der Horror-Filme "Saw" und "Insidious", würde auch gerne mal eine romantische Komödie drehen. Das, und warum er Angst vor Clowns und Puppen hat, erzählte er Joachim Hentschel im Interview.