Angélique Kidjo Remain In Light

Kravenworks

Facebook Twitter Email Whatsapp
von

Man kann Kidjos Album als Kommentar zur Debatte um kulturelle Aneignung lesen. Als die Talking Heads ihre Platte vor 38 Jahren aufnahmen, ließ sich die Band von afri­kanischen Rhythmen und Sounds inspirieren. Sie hat sich diese kulturellen Chiffren zweifellos angeeignet, sie sind der Treibstoff von „Remain In Light“, und niemand hat es den Musikern vorgeworfen.

Angélique Kidjo – Remain in Light jetzt bei Amazon.de bestellen

Die in Benin geborene und in Paris lebende Sängerin Angélique Kidjo covert das komplette Album, es ist die Aneignung einer kulturellen Aneignung – sie selbst bezeichnet es als ein „Zurückholen“. Die Idee ist bestechend, Kidjo überführt den sperrigen Funk der Talking Heads in eine elegante, weiche Funkiness, einen flirrenden Afrobeat, der souverän Jazz- und Blues-Elemente einflicht. Dialog der Kulturen, selbstbestimmt und ­groovy.

Angélique Kidjo – Remain in Light jetzt bei Amazon.de bestellen
The Name Of This Band Is Talking Heads: Alle Alben der Talking Heads bewertet

Eine amateurhafte Aufnahm des frühen „I Feel It In My Heart“ (1976) zeigt die allerliebste Tina Weymouth mit gescheitelter Kurzfrisur an ihrer großen Bassgitarre, die sie ja bediente wie kein anderer Mensch - sie gab stets das Muster für das Bassgitarrespielen überhaupt. Der nervöse David Byrne singt dieses zarte, verzweifelte Lied über jemanden, der gern Freude an seiner Arbeit hätte und der Familie ein Sonnenschein wäre. Er müßte es halt nur noch entschiedener versuchen, glaubt er. https://www.youtube.com/watch?v=ewY34GqbRkA Damit war der Ton vorgegeben, der die Studien in Soziopathie auf „77“ (★★★★★) bestimmt. Zum trockenen Groove besingt Byrne die Nöte und Wonnen…
Weiterlesen
Zur Startseite