Arcade Fire: The Reflektor Tapes Regie: Kahlil Joseph

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Ihr Leben sei weitaus verrückter, als sie es sich selbst eingestehen, sagt Win Butler zu Beginn, während die Leinwand noch schwarz ist. Was folgt, ist eine lange, etwa 70-minütige Traumsequenz aus Konzertmitschnitten, Momenten im Studio und privaten Augenblicken, die Butler und Régine Chassagne mit Betrachtungen zu Kunst, Philosophie, Ästhetik, Liebe, Herkunft und Ruhm kommentieren. Im Zentrum dieser kunstvollen Arbeit des Regisseurs Kahlil Joseph, der zuvor unter anderem Videos für Kendrick Lamar und Flying Lotus inszenierte, stehen die Arbeiten am letzten Album, „Reflektor“, und an der anschließenden Tour. So hätte es aussehen können, wenn die U2 von „Zooropa“ ein „Rattle And Hum“-Sequel gedreht hätten.

E-Mail