Belle And Sebastian „A Bit Of Previous“


Matador (VÖ: 6.5.)


von

Das schottische Langzeitprojekt für edle Gitarrensongs ist wieder da. 2015 erschien das letzte Album, und fast 20 Jahre sind vergangen seit dem fantastischen Symphonie-Pop von „Dear Catastrophe Waitress“. Bei den aktuellen Aufnahmen in Glasgow hatte die siebenköpfige Crew offenbar genug Zeit, um allerlei Rezepturen ihrer Kunst auszutesten. „Come On Home“ etwa ragt als fingerschnippendes Steely-Dan-Arrangement heraus, eine Zier für jede Yachtrock-Playlist.

Stuart Murdoch und seine Crew frönen dem Stilmix, ohne die Orientierung zu verlieren

„Deathbed Of My Dreams“ ist ein niedliches Country-Wiegenlied, und „Reclaim The Night“ hat gar eine clubbige Elektro-Anmutung. Stuart Murdoch und seine Crew frönen dem Stilmix, ohne die Orientierung zu verlieren. Ein souveräner Flow hält das Ganze zusammen, beim Gesang wechselt sich Murdoch mit Geigerin Sarah Martin ab.

Wenn schließlich die finale Ballade „Working Boy In New York City“ anklingt, haben B&S ihren Parcours mit Eleganz und leichter Hand gemeistert. Ob die Hinwendung des Bandchefs zum Buddhismus etwas damit zu tun, lässt sich von hier aus schwer einschätzen. Souveräne Wiedergeburt jedenfalls.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Wallis Bird :: „Hands“

Perkussive 80er-Beats und emotionale Unmittelbarkeit

Liam Gallagher :: „C’mon You Know“

Der Ex-Rebell gibt sich fit und konziliant.

Dehd :: „Blue Skies“

Wiedergeburt der 60er- aus dem Geist der 80er-Jahre


ÄHNLICHE ARTIKEL

Erdmöbel-Special: Hätte Sehnsucht Gewicht

Eine Reise ins Werk der virtuosesten deutschen Pop-Band

Harry Styles im ROLLING STONE Style Check

„Pink is the only true rock & roll colour.“ Mit seinem exzentrischen Kleidungsstil pfeift Harry Styles auf gängige Geschlechterrollen und beruft sich dabei auf The Clashs Paul Simonon, David Bowie und Elton John. Kurz vor dem Release seines Albums „Harry’s House“ werfen wir im ROLLING STONE Style Check einen Blick auf die Garderobe des Briten.

Kendrick Lamars neues Album ist eine Hip-Hop-Therapiestunde

King Kendricks Rückkehr: Auf „Mr. Morale & the Big Steppers“ blickt der beste Rapper der Welt in den Spiegel, stellt sich seinen Traumata und durchbricht den Familienfluch. Ein erster Eindruck des neuen Albums.