Highlight: Sylvester Stallone: Alle „Rocky“- und „Rambo“-Filme im Sterne-Ranking

Irrational Man Regie: Woody Allen


Von traumatischen Erfahrungen bei humanitären Reisen durch Afrika und starkem Alkoholkonsum gezeichnet tritt der Philosoph Abe eine Dozentur an einem kleinen Ostküstencollege an. Die enthu-siastische Studentin Jill ist fasziniert von der romantischen Fassade des Einzelgängers, findet aber nur langsam Zugang zu dem verschlossenen Denker. Als die beiden in einem Restaurant eine Unterhaltung über einen korrupten Bundesrichter mithören, glaubt Abe durch einen Mord seinen Lebenssinn zurückgewinnen zu können und eine moralisch gerechte Handlung zu begehen.

Nach der enttäuschenden Nostalgiekomödie „Magic In The Moonlight“ ist Woody Allen mit „Irrational Man“ wieder ein formidabler, sehr gegenwärtiger Film gelungen. So lustvoll wie unterhaltsam untergräbt der ewige Skeptiker dabei philosophische Theorien zu ethischem Handeln und individueller Schuld mit einem süffisanten, doppelbödigen Kriminalplot.

Dass Allen sich thematisch und formell auf erprobtem Terrain bewegt, bekannte Verweise auf Dosto-jewski und Kierkegaard bemüht und „Irrational Man“ deutliche Spuren seiner früheren Werke „Verbrechen und andere Kleinigkeiten“ und „Match Point“ trägt, gerät allerdings nicht zum Nachteil – seine Filme zeichnet seit je die gekonnte Variation und Kombination bekannter Topoi aus. Als beißende moralische Parabel, inszeniert mit den Mitteln einer Campuskomödie, besticht „Irrational Man“ abermals durch einen scharfen Blick auf die Paradoxien menschlichen Verhaltens.

Das liegt vor allem daran, dass Joaquin Phoenix mit seiner Wandlung vom geschundenen Akademiker zum kalkulierenden Sozio-pathen überzeugt, ebenso wie Allens aktuelle Muse, Emma Stone, die mit viel Witz und Verve über ihre schemenhafte Rolle hinauswächst. Wie schon „Blue Jasmine“ lebt „Irrational Man“ von den schauspielerischen Leistungen. Der Film vermag Allens Werk nichts Essenzielles hinzuzufügen, funktioniert im Kino aber bestens.


ÄHNLICHE KRITIKEN

Kritik „Once Upon a Time in Hollywood“: Warum bloß kopiert Tarantino sich selbst?

Quentin Tarantino widmet sich dem „Old Hollywood“, das Ende der 1960er-Jahre dem Untergang geweiht war. Mit seiner kreativen Neuerzählung steht...

Elton-John-Film „Rocketman“ :: Sex, Drugs und Glamour

Der Film von Dexter Fletcher beleuchtet in einem ekstatischen Hybrid aus Musical und Biopic den Aufstieg Johns vom schüchternen Middlesex-Knaben...

The Thing :: Deluxe Edition

Carpenters bester Film in seiner bislang besten Box.


ÄHNLICHE ARTIKEL

Fortsetzung von „Joker“: Joaquin Phoenix hätte nichts gegen ein Sequel

Joaquin Phoenix begeistert und schockiert in der Rolle des Jokers ein großes Publikum – und der Schauspieler sieht sogar Potenzial für eine Fortsetzung.

Starke Frauen sind im Film vier Mal so häufig nackt oder leicht bekleidet zu sehen

Wenn Schauspielerinnen Frauen in Führungspositionen oder mit viel Eigeninitiative darstellen, dann müssen sie sich dafür oft ausziehen oder knapp bekleidet erscheinen. Das ist das Ergebnis einer neuen Studie.

„Bound - Gefesselt“ im Mediabook: Sex And Crime Forever (Test)

Das Erstlingswerk der Wachowskis gibt es jetzt endlich auch bei uns auf Blu-ray. Wir haben uns das limitierte Mediabook genauer angeschaut.


Fortsetzung von „Joker“: Joaquin Phoenix hätte nichts gegen ein Sequel

Im Film „Joker“ erzählt Regisseur Todd Phillips gemeinsam mit Hauptdarsteller Joaquin Phoenix die Lebensgeschichte von Batmans berüchtigtem Feind – der Herbst-Kinohit hat bereits in nur wenigen Tagen Rekorde gebrochen. Für Filmemacher, aber auch die begeisterten Zuschauer stellt sich deshalb die Frage: Kommt ein Sequel infrage, um den enormen Erfolg mit einer Fortsetzung zu toppen? Freiwillige Filmkontrolle – das Podcast-Gespräch über „Joker“: In einer Folge von „Popcorn“, der Interview-Show von Filmkritiker Peter Travers, sprach Joaquin Phoenix darüber, dass eine mögliche Fortsetzung bereits Thema war. Er selbst sei überrascht gewesen, was die Rolle in ihm auslöste: „Wissen Sie, ich hätte dies nicht als meine…
Weiterlesen
Zur Startseite