Stevan Riley: Listen To Me Marlon






Stevan Riley Listen To Me Marlon



von

„Listen To Me Marlon“ erzählt das Leben von Marlon Brando – aber nicht im Stil der üblichen, aus Statements von Weggefährten zusammengesetzten Filmbiografie, sondern in Form einer Meditation über Ruhm, Liebe, Schauspielerei und das Leben aus dem Mund von Brando selbst. Zu einer Collage aus den Bildern seines Lebens, Filmszenen, Interviews und Nachrichten hört man fast ausschließlich Tonaufnahmen des Schauspielers – wie Colonel Kurtz in „Apocalypse Now“ ließ er beim Philosophieren das Band mitlaufen.

Brando gibt sich tiefsinnig, esoterisch, verletzlich, spöttisch, analytisch, spricht über die Figuren, die er verkörperte, und die Regisseure, die ihn ausnahmen, und formuliert das Ziel des großen Schauspielers: „Du willst die Bewegung von Popcorn zum Mund anhalten. Die Leute dazu bringen, mit dem Kauen aufhören.“


ÄHNLICHE KRITIKEN

The Interrupters :: „In The Wild“

Ist das die Rückkehr der Ska-Punk-Partybands?

Yo La Tengo :: „I Can Hear The Heart Beating As One“ – Der wilde Schlag des Herzens

Ein Meilenstein der Independent-Musik, erweitert um Peel Sessions und Remixes

Josh Rouse :: „Going Places“ – Heiterer Emigrant

Auch sein neues Album mit Pop-Vignetten hat Josh Rouse in Spanien aufgenommen.


ÄHNLICHE ARTIKEL

TV-Tipp: „KISS – Die heißeste Band der Welt“

Der neue Dokumentarfilm „KISS – Die heißeste Band der Welt“ erzählt drei Stunden und zwei Teile lang die Geschichte der weltweit erfolgreichsten Rockband.

David Bowie: Neuer Trailer zur Doku „Moonage Daydream“

Die Dokumentation „Moonage Daydream“ über Pop-Ikone David Bowie wird am 16. September erscheinen. Nun wurde ein neuer Trailer zum Film veröffentlicht.

„Elvis“-Star Shonka Dukureh ist tot

„Elvis“-Star Shonka Dukureh wurde am 21. Juli tot in ihrem Schlafzimmer aufgefunden. Sie starb mit 44 Jahren.