Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Listen To Me Marlon Regie: Stevan Riley

E-Mail
Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Listen To Me Marlon“ erzählt das Leben von Marlon Brando – aber nicht im Stil der üblichen, aus Statements von Weggefährten zusammengesetzten Filmbiografie, sondern in Form einer Meditation über Ruhm, Liebe, Schauspielerei und das Leben aus dem Mund von Brando selbst. Zu einer Collage aus den Bildern seines Lebens, Filmszenen, Interviews und Nachrichten hört man fast ausschließlich Tonaufnahmen des Schauspielers – wie Colonel Kurtz in „Apocalypse Now“ ließ er beim Philosophieren das Band mitlaufen.

Brando gibt sich tiefsinnig, esoterisch, verletzlich, spöttisch, analytisch, spricht über die Figuren, die er verkörperte, und die Regisseure, die ihn ausnahmen, und formuliert das Ziel des großen Schauspielers: „Du willst die Bewegung von Popcorn zum Mund anhalten. Die Leute dazu bringen, mit dem Kauen aufhören.“

E-Mail

Nächster Artikel

  • Cartel Land Regie: Matthew Heinema
    25. November 2015

    „Listen To Me Marlon“ erzählt das Leben von Marlon Brando – aber nicht im Stil der üblichen, aus Statements von Weggefährten zusammengesetzten Filmbiografie, sondern in Form einer Meditation über Ruhm, Liebe, Schauspielerei und das Leben aus dem Mund von Brando selbst. Zu einer Collage aus den Bildern seines Lebens, Filmszenen, Interviews und Nachrichten hört man […]

Vorheriger Artikel