The Bad Ends „The Power And The Glory“


New West/Redeye/Bertus (VÖ: 20.1.)


von

Wollte man nicht wissen, wer und was Bill Berry doch noch mal bewogen hat, seine Sticks zu schwingen, würden The Bad Ends unter dem Aufmerksamkeits-Radar segeln. Was schade wäre, nicht nur weil der R.E.M.-Urdrummer nach wie vor eine Bank ist, sondern auch weil Sänger-Songwriter Mike Mantione eine Georgia-Lokalgröße bliebe.

Ein sympathischer Rücksturz in eine Zeit, als „Alternative“ noch Abenteuerlust verhieß

In nur gut 36 Minuten (neun Songs) dirigiert er den sympathischen Rücksturz in eine Zeit, als „Alternative“ noch Abenteuerlust verhieß. Da darf sich die Steel-selige Ballade für eine „Little Black Cloud“ ebenso einfinden wie ein frenetischer Jungle-Groove („The Ballad Of Satan’s Bride“). Das Unvermeidliche konterkariert das Quintett nicht nur in „All Your Friends Are Dying“ mit hymnisch-knuffigem Jingle-Jangle. 

 


ÄHNLICHE KRITIKEN

Friedemann :: „Naiß“

Der Rügener Songschreiber macht die Welt etwas heller:

Sam Smith :: „Gloria“

Lieder über die Reise zu sich selbst – mit vielen Co-Stars

The Blow Monkeys :: „Animal Magic“

Huldigung des Durchbruchs der Achtziger-Dandys


ÄHNLICHE ARTIKEL

ROLLING STONE Playlist: 10 spirituelle Songs

10 mehr oder weniger spirituelle Songs, die mit Weisheitslehrern zu tun haben, kompiliert von ROLLING-STONE-Redakteurin Birgit Fuß.

R.E.M.-Sänger Michael Stipe: Der melancholische (Alb-)Träumer

Lange Zeit hielt Michael Stipe seine unverwechselbare Stimme für den Grund, warum R.E.M. sich von einer versponnenen Kleinstadt-Band zu einem Massenphänomen entwickelten. Doch das ist nicht die ganze Wahrheit.

Michael Stipe kündigt Soloalbum für 2023 an

Der ehemalige R.E.M-Sänger hat große Pläne für 2023 – ein Album soll fertig werden, und er plant eine Kunstausstellung.