Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Rick Astley: Tolles „Everlong“-Cover von den Foo Fighters


von

Als Vorgeschmack auf sein Charity-Konzert, das Rick Astley am 23. Dezember in London spielen wird, hat der britische Sänger ein Video von sich veröffentlicht, in dem er „Everlong“ von den Foo Fighters covert.

Der ehemalige Stock-Aitken-Waterman-Popstar („Never Gonna Give You Up“) hat nicht nur den Sprung zum Soulsänger geschafft, der 50-Jährige kann auch richtig rocken – nicht nur als Vokalist, sondern auch als Drummer (AC/DC-Cover) und Gitarrist.

Diesmal widmet er sich den Foo Fighters: „Ich werde beim Konzert Schlagzeug spielen, keine Gitarre – es wird sich also weitaus besser anhören als das hier. Kommt und rockt mit uns, am 23. Dezember im Shepherds Bush Empire. Die Einnahmen gehen an Nordoff Robbins, eine fantastische Wohltätigkeitsorganisation. Wir spielen auch ein paar Weihnachtslieder, es könnte besser nicht werden. Kommt alle vorbei!“

Foo-Fighters-Festivaltermine im kommenden Jahr

Währenddessen haben die Foo Fighters ein vollgepacktes 2017 vor sich: Nicht nur, dass sie laut Schlagzeuger Taylor Hawkins an einem neuen Album arbeiten wollen, sie machen auch auf einigen Festivals Station:

  1. – 18. Juni – Secret Solstice Festival, Island
  2. Juni – Open’er Festival, Gdynia, Polen
  3. Juni – Roskilde Festival, Dänemark
  4. Juli – Rock Werchter, Belgien
  5. Juli – Mad Cool Festival, Madrid, Spanien
  6. Juli – NOS Alive, Castro Daire, Portugal

Rick Astley auf Facebook:


Rock and Roll Hall of Fame 2021: Kraftwerk, Tina Turner und Foo Fighters dabei

Die Rock and Roll Hall of Fame hat offiziell die diesjährigen Neuaufnahmen bekannt gegeben: Kraftwerk, die Foo Fighters, The Go-Go's, Jay-Z, Carole King, Todd Rundgren und Tina Turner werden 2021 aufgenommen. Die Einführungszeremonie findet am 30. Oktober statt und wird auf HBO übertragen. Kraftwerk sind auch Titelhelden der aktuellen MUSIKEXPRESS-Ausgabe, der exklusiv eine 7-Inch-Single von „Heimcomputer“ beigelegt ist, neu abgemischt von Ralf Hütter, Der Sound der Jugendkultur Außerdem werden LL Cool J, Billy Preston und Randy Rhoads den „Musical Excellence Award“ erhalten. Kraftwerk, Gil Scott-Heron und Charley Patton erhalten den „Early Influence Award“, und Sussex Records-Gründer Clarence Avant wird mit…
Weiterlesen
Zur Startseite