Rock am Ring 2015: Camping-Chaos in Mendig?

E-Mail

Rock am Ring 2015: Camping-Chaos in Mendig?

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Hat Rock am Ring schon vor Beginn mit Startschwierigkeiten zu kämpfen? Einige früh angereiste Fans berichten wütend auf Facebook, dass viele Ordner mit der Situation vor Ort überfordert und generell die Camping-Plätze ineffizient verteilt worden seien. Viele Festival-Besucher beklagten, dass sie schon am Mittwoch keinen Raum mehr zum Zelten finden konnten.

Wie festivalisten.de schreibt, beträfen die Probleme alle Kartenkategorien gleichermassen, VIP-, Rock’N’Roll-Camping und den regulären Zeltplatz. Außerdem gebe es vermehrt Kritik an viel zu langen und notdürftig geschotterten Laufwegen (ein Problem, das allerdings nicht nur Rock am Ring betreffen dürfte).

Veranstalter Marek Lieberberg hat bereits reagiert und mit einer Stellungnahme um Verzeihung für die entstandenen Unannehmlichkeiten gebeten. Die Befüllung der Campingplätze entspreche demnach nicht den Erwartungen (pro Person wurden 5 qm einberechnet, die Stellplätze scheinen aber viel zu großzügig verteilt worden zu sein).

Rock-am-Ring-Camping-01.jpg

Für den Donnerstag (04. Juni) wurden Maßnahmen zur Beseitigung der Schwierigkeiten angekündigt. Die früh angereisten Festival-Besuchern dürfte dies allerdings wenig beruhigen. Für sie hat Rock am Ring erst einmal mit viel Stress angefangen.

Die Stellungnahme von MLK.

E-Mail