ROLLING STONE präsentiert: John Prine auf Tour 2019

Mehr als 13 Jahre hat es gedauert, bis John Prine mit „The Tree Of Forgiveness“ wieder ein neues Album herausgebracht hat. Zwischenzeitlich hatte der Songwriter Americana-Singer/Songwriter mit Krebs zu kämpfen, fand aber immer wieder den Weg auf die Bühne.

Als Gäste sind nun auf der neuen Platte Brandi Carlile, Jason Isbell und Amanda Shires zu hören. Produzent war Dave Cobb (Sturgill Simpson, Shooter Jennings u.a.).

„The Tree Of Forgiveness“ von John Prine auf Amazon.de kaufen 

Prine startete seine Karriere als Folk-Musiker bereits in den 60er-Jahren und erarbeitete sich schnell ein großes Publikum. Zu seinen Fans zählte auch Bob Dylan, der ihn sogar spontan 1971 bei einem Konzert mit der Mundharmonika unterstützte. Mit „The Missing Years“ gelang Prine 1991 wohl sein erfolgreichstes Album, für das er auch einen Grammy gewann. Die US-Ausgabe des ROLLING STONE listete ihn 2015 auf Rang 94 der 100 besten Songwriter aller Zeiten.

Kooperation

Im September 2019 wird John Prine für ein exklusives Konzert in Berlin auftreten, präsentiert von ROLLING STONE.

John Prine live 2019

  • 04.09. Berlin, Columbiahalle


Serienhelden: Die Liste der Unsterblichen (Platz 1. bis 10.)

1. Tony Soprano (Die Sopranos) Es beginnt mit den Enten, die im Swimmingpool der Familie Soprano schwimmen. Für Tony Soprano sind die Tiere ein Menetekel, Allegorien für seine Depression. Offiziell arbeitet Soprano in der Müllbeseitigung – ein klassischer Mafia -Witz. Tatsächlich hängt er mit seiner Bande im Hinterzimmer des Table-Dance-Clubs ,,Bada Bing" herum, einer Ausgeburt der Schnellstraßenhölle von New Jersey wie aus einem Roman von Richard Ford. Tony ist der Pate der lokalen Mafia-Organisation, in der Autorität bedroht von seinem ebenso tutigen wie bösartigen Onkel und seiner nörgelnden Mutter. Seine Frau Carmela langweilt sich, macht Cannoli und guckt Filme mit…
Weiterlesen
Zur Startseite