Spezial-Abo

ROLLING STONE präsentiert: John Prine auf Tour – NEUER TERMIN!


von

Update (16.8.2019): Die Tour von John Prine muss auf 2020 verschoben werden!

Neuer Termin: 15.02.2020

Hier das offizielle Statement von John Prine Family:

„John Prine and family regretfully announce the postponement of the upcoming European tour dates. As previously shared, John recently underwent successful stent surgery and, although he is doing well and expected to make a full recovery, his doctors have advised him that more rest is needed in the immediate future. We are grateful for the loyal support of our fans all over the world and John is really looking forward to getting back to what he loves to do.

The new date of the Berlin concert is February 15, 2020.“

Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, dürfen aber auch zurückgegeben werden.

Alte Berichterstattung:

Mehr als 13 Jahre hat es gedauert, bis John Prine mit „The Tree Of Forgiveness“ wieder ein neues Album herausgebracht hat. Zwischenzeitlich hatte der Songwriter Americana-Singer/Songwriter mit Krebs zu kämpfen, fand aber immer wieder den Weg auf die Bühne.

Als Gäste sind nun auf der neuen Platte Brandi Carlile, Jason Isbell und Amanda Shires zu hören. Produzent war Dave Cobb (Sturgill Simpson, Shooter Jennings u.a.).

„The Tree Of Forgiveness“ von John Prine auf Amazon.de kaufen 

Prine startete seine Karriere als Folk-Musiker bereits in den 60er-Jahren und erarbeitete sich schnell ein großes Publikum. Zu seinen Fans zählte auch Bob Dylan, der ihn sogar spontan 1971 bei einem Konzert mit der Mundharmonika unterstützte. Mit „The Missing Years“ gelang Prine 1991 wohl sein erfolgreichstes Album, für das er auch einen Grammy gewann. Die US-Ausgabe des ROLLING STONE listete ihn 2015 auf Rang 94 der 100 besten Songwriter aller Zeiten.

Im September 2019 wird John Prine für ein exklusives Konzert in Berlin auftreten, präsentiert von ROLLING STONE.

John Prine live 2019

  • 04.09. Berlin, RBB Sendesaal



Teuer ist nicht gleich besser: Diese Profi-Gitarristen spielen eine günstige Gitarre

Wer sich im Musik-Business einen Namen gemacht hat, kann sich für gewöhnlich auch teures Equipment leisten. Doch einige Musiker verzichten auf hochpreisige Instrumente – das beweisen diese Profi-Gitarristen, die am liebsten eine günstige Gitarre spielen. Kirk Hammett Auch wenn Kirk Hammett heutzutage vor allem für seine Greeny bekannt ist – die 59er Les Paul, die einst schon Fleetwood-Mac-Gründer Peter Green spielte: In den frühen Achtzigern spielte er gern auf Edna, einer Fernandes S Style, die noch heute für unter 150 Euro zu haben ist. https://www.youtube.com/watch?v=SvTioL1ARP0 Angel Olsen Ursprünglich kostete die 1957er Silvertone 1369 gerade einmal um die 100 Euro. Wer…
Weiterlesen
Zur Startseite