Highlight: Die besten Gitarristen aller Zeiten: Keith Richards

Rolling Stones: „Bridges To Bremen“ – Deutschlandkonzert auf Blu-ray und CD

Mit „Bridges To Bremen“ veröffentlichen die Rolling Stones ein Konzert der „Bridges To Babylon“-Tour auf DVD, Blu-Ray, DVD + 2CD, Blu-ray + 2CD, als Triple-LP und digital. Dabei handelt es sich um einen Mitschnitt vom 02. September 1998 aus dem Bremer Weserstadion. Die Livescheibe erscheint am 21. Juni 2019.

40.000 Fans wohnten dem Konzert bei, das 155 Minuten dauerte. „Bridges To Bremen“ ist eine Kollektion aus den originalen Master-Bändern und neu aufgearbeitet. Als Bonus-Material sind vier Songs der Konzerte auf dem Soldier Field in Chicago vom September 1997 enthalten.

Hier das Vinyl vorbestellen

Trailer „Bridges To Bremen“:

BRIDGES TO BREMEN – TRACKLISTING

Kooperation
  • (I Can’t Get No) Satisfaction
  • Let’s Spend The Night Together
  • Flip The Switch
  • Gimme Shelter
  • Anybody Seen My Baby?
  • Paint It Black
  • Saint Of Me
  • Out Of Control
  • Memory Motel
  • Miss You
  • Thief In The Night
  • Wanna Hold You
  • It’s Only Rock ‘n’ Roll (But I Like It)
  • You Got Me Rocking
  • Like A Rolling Stone
  • Sympathy For The Devil
  • Tumbling Dice
  • Honky Tonk Women
  • Start Me Up
  • Jumpin’ Jack Flash
  • You Can’t Always Get What You Want
  • Brown Sugar

BRIDGES TO CHICAGO: BONUS PERFORMANCES

  • Rock And A Hard Place
  • Under My Thumb
  • All About You
  • Let It Bleed


Prachtband von David Bailey: Chronist der Swinging Sixties

David Bailey hat sich in Laufe seiner langen Karriere als Fotograf mit vielen Themen und Genres beschäftigt (vor allem liebte er es, unbekannte Menschen, die er bei Auslandsreisen kennengelernt hatte, in zunächst nüchtern anmutenden Alltagstableaus zu zeigen). Doch Berühmtheit erlangte er vor allem als Mode-Fotoreporter der „Vogue“. Für die berühmte Zeitschrift - aber auch für zahlreiche andere Publikationen - lichtete er viele Berühmtheiten vor allem auch der Film- und Musikszene ab. Mit Verve inszenierte er sich selbst als Ikonograph der Swinging Sixties in London. Er wurde zum Vorbild des von David Hemmings gespielten Fotografen in Michaelangelo Antonionis Kinotriumph „Blow-Up“. Viele…
Weiterlesen
Zur Startseite