Highlight: Roxette: Das sind die größten Hits von Marie Fredriksson und Per Gessle

Roxette: Per Gessle spricht über Marie Fredrikssons Gesundheitszustand

>>> EILMELDUNG: Marie Fredriksson ist am Dienstag, 09. Dezember 2019, verstorben.

Wir berichteten 2016:

Per Gessle hat erstmals über den Gesundheitszustand von Roxette-Kollegin Marie Fredriksson und deren Rückzug von der Bühne gesprochen.

Vor allem räumte Gessle mit einem Gerücht auf. Im Interview mit RTL sagte der Gitarrist: „Der Krebs ist nicht zurück.“ Die Sängerin war 2002 an einem Hirntumor erkrankt, galt aber als geheilt. An den Folgeerscheinungen der Krankheit jedoch leidet die 57-Jährige bis heute.

In diesem Jahr kündigte Fredriksson ihren Rückzug von der Bühne an – die Karriere von Roxette findet damit ihren Ausklang, wenn am 3. Juni das Album „Good Karma“ erscheint.

Gessle: „Auf einem Auge ist sie fast blind, aber schlimmer steht es um ihr Bein. Sie ist sehr eingeschränkt beim Laufen.“

Dennoch, so der Musiker, habe Fredriksson jedes der letzten Konzerte genossen: „Die letzten fünf Jahre mit Roxette auf Tour zu gehen, hat ihr so viel positive Energie gegeben. Und dann immer das tolle und direkte Feedback der Fans.“


Das schwedische Königshaus trauert um Marie Fredriksson

Auf der ganzen Welt trauern Fans und Angehörige um die Roxette-Sängerin Marie Fredriksson. Sie starb am Montag (09. Dezember) im Alter von 61 Jahren an den folgen ihrer Krebserkrankung. In ihrem Heimatland Schweden äußert sich nun das Königshaus betroffen über diese Nachricht. Der Schwedische König Carl XVI. Gustaf teilte seine Trauer mit: „Für viele in unserem Land, selbst in meiner eigenen Familie, ist ihre Musik eng verbunden mit Erinnerungen an besonders wichtige Stunden im Leben“, wie er über eine Sprecherin gegenüber der schwedischen Zeitung „Aftonbladet“ mitteilen ließ.  2010 trat Fredriksson bei der Hochzeit von Kronprinzessin Victoria und drei Jahre später…
Weiterlesen
Zur Startseite