ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Gewitter und Unwetter beim Festival: So verhalten Sie sich richtig!

Pfandsammler nahm bei Rock am Ring unfassbare 23.000 Euro ein

Natürlich war das Gelände von Rock am Ring am Nürburgring auch in diesem Jahr nach dem Festival am Pfingstwochenende eine einzige Müllhalde. Das ist eine traurige Sache, die aber anscheinend auch einige zu ihrem Vorteil nutzen.

Denn: Der Dreck wurde natürlich nicht erst bei Abreise hinterlassen. Besucher warfen ihre (mitgebrachten, mitgeschmuggelten, gekauften) Plastikflaschen auf den Zeltpläztzen wohin sie wollen. Das zieht seit Jahren Pfandsammler an, die während der drei Festivaltage unermüdlich Flaschen zusammenklauben. Und danach richtig abkassieren.

Mehr als 90.000 Flaschen gesammelt?

Wie ein 37-Jähriger Duisburger, der 2019 zum ersten mal dabei ist und mit einem Kumpel laut „Berliner Kurier“ insgesamt 23.000 Euro an Pfand zusammengesucht haben soll.

Anzeige

Das stolze Sümmchen ist schon erstaunlich. Rechnet man 25 Cent im Schnitt als Pfandsumme für die einzelne Flasche dürften die manischen Sammler über 90.000 Plastikflaschen eingesackt haben, die unanchtsam weggeworfen wurden. Das wäre im Grunde von jedem einzelnen Besucher eine Flasche oder Dose.

Für Pfandsammler ist der Besuch bei solchen Musikevents (aber auch bei großen Sportveranstaltungen) seit der Einführung des Dosen- bzw. PLastikflaschenpfands ein einträgliches Geschäft – und das trotz Kosten für Eintritt, Verpflegung und Schlafplatz.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Rock am Ring 2019: Die schönsten Bilder vom Wochenende

Weiterlesen
Zur Startseite