Sexueller Missbrauch einer 16-Jährigen: Bill Cosby schuldig gesprochen


von

In einem Zivilprozess im kalifornischen Santa Monica wurde der US-Komiker und Schauspieler Bill Cosby des sexuellen Missbrauchs einer zum Tatzeitpunkt 16-jährigen schuldig gesprochen. Der inzwischen 84-Jahre alte TV-Ex-Star hat das Mädchen laut dem Gericht im Jahr 1975 in der Playboy Mansion – der ehemaligen Villa des „Playboy“-Gründers Hugh Hefner – missbraucht. Die Jury stellte fest, dass der Schauspieler „schädliche sexuelle Kontakte“ mit dem Mädchen initiierte, obwohl er davon ausgehen musste, dass sie noch keine 18 Jahre alt war. Außerdem sei sein Verhalten von einem „unnatürlichen oder anormalen sexuellen Interesse an einer Minderjährigen“ geleitet gewesen.

Das heute 64-Jährige Opfer von Bill Cosby hatte die Vorwürfe bereits 2014 erhoben. Zu einem Strafprozess kam es nicht, da der Vorfall inzwischen verjährt ist. Da die Frau zum Tatzeitpunkt aber minderjährig war, konnte sie zivilrechtlich auf Schadensersatz klagen. Die Jury erkannte den Anspruch an  und sprach ihr nun 500.000 US-Dollar zu. Die Anwälte von Bill Cosby hatten die Vorwürfe der Klägerin bestritten, er selbst erschien nicht vor Gericht.

Bill Cosby saß bereits drei Jahre im Knast

Der Schauspieler wurde bereits 2018 in einem Strafprozess des dreifachen sexuellen Missbrauchs schuldig gesprochen und zu einer Haftstrafe von drei bis zu zehn Jahren verurteilt. Psychologischen Urteilen zufolge, soll er ein „gewalttätiger Nachsteller“ sein, sodass er sich lebenslang einer Therapie oder psychologischen Beratungen unterziehen muss. Die Verurteilung wurde allerdings 2021 aufgrund von Verfahrensfehlern vom Obersten Gericht in Pennsylvania aufgehoben – Der TV-Komiker hatte zu diesem Zeitpunkt bereits drei Jahre in Haft verbracht.  

Bill Cosby war jahrzehntelang in der Sitcom „Die Bill Cosby Show“ zu sehen, in der er sich in der Rolle des sympathischen Arztes und gutmütigen Familienvaters Dr. Heathcliff Huxtable in das Herz vieler Amerikaner spielte. Die Serie war eine der ersten TV-Produktionen, in der das Leben einer afroamerikanischen Familie der gehobenen Mittelklasse alltagsnah porträtiert wurde.