Highlight: AC/DC: 10 Dinge über die Band, die Sie garantiert noch nicht wussten

Smashing Pumpkins: Reunion-Tour droht zum Debakel zu werden

Die Smashing Pumpkins gehen wiedervereinigt auf „Shiny and So Bright“-Tournee. Neben Billy Corgan gehören nun offiziell die Original-Mitglieder James Iha und Jimmy Chamberlin, als auch Jeff Schroeder zum Lineup. Wer Bassist(in) sein wird, ist noch unklar – D’Arcy Wretzky ist es jedenfalls nicht. Nach einem Zwist, der selbst für Wretzky nicht ganz nachvollziehbar ist, darf die Musikerin nicht mit dabei sein. Sie selbst glaubt, dass Corgan anscheinend nicht ganz gesund im Kopf sei.

Unabhängig von diesem Nebenkriegsschauplatz scheint das Interesse an der Reunion der Band nicht auf sehr viel Interesse zu stoßen. Wie „Consequence Of Sound“ berichtet, sind für fast alle Shows noch gute bis sehr gute Plätze verfügbar. Die Band hatte sicher fest damit gerechnet, dass mit Verkaufsbeginn am vergangenen Freitag (23. Februar) in kürzester Zeit alle Eintrittskarten verkauft sind.

Fehde zwischen Corgan und Wretzky: Abtörner für Fans?

Twitter-Nutzer meldeten hingegen, dass bei Konzerten in Sioux Falls, Pittsburgh, Omaha, Salt Lake City und Detroit noch ohne Probleme zugegriffen werden kann. Immerhin: Der Heimspiel-Gig der Smashing Pumpkins in Chicago ist so gut wie ausverkauft. Für New York City und Glendale, wo die Tour am 7. Juli beginnen soll, gibt es allerdings noch eine recht große Auswahl an Tickets.

Kooperation

Ob die Corgan/Wretzky-Posse einen Ausschlag für das maue Publikumsinteresse gegeben hat, ist schwer zu sagen. Möglicherweise hat die Gruppe zu große Hallen gebucht – oder nimmt einfach zu hohe Preise (manche Karten kosten bis zu 500 US-Dollar).

Das wollen die Smashing Pumpkins spielen

Ein neuer Trailer zeigt die Covermädchen des 1993er-Albums „Siamese Dream“, nun natürlich 25 Jahre später, aber in ähnlichem Dress wie damals. Laut Video werden die Pumpkins bei ihrer Konzertreise ihre ersten fünf Alben aufführen: GishSiamese DreamMellon Collie and the Infinite SadnessAdore und Machina/The Machines of God.“ Corgan nannte die Titel von acht neuen Stücken: ‚Alienation’, ‘Travels’, ‘Silvery Sometimes’, ‘Solara’, ‘With Sympathy’, ‘Marchin’ On’, ‘Knights of Malta’, ‘Seek And You Shall Destroy’. Außerdem gab der 51-Jährige bekannt, dass die neue Bühne und Bühnentechnik Maßstäbe setzen soll, die die Pumpkins bislang nicht hatten.


Rammstein: Ist nach der Tournee Schluss für Kruspe?

Für April wird das neue, noch unbetitelte Album von Rammstein erwartet, die Stadion-Konzerte sind ausverkauft, und die Tour könnte durchaus bis 2022 dauern – wie Bandgitarrist Richard Kruspe bekannt gab. Was bei all der Euphorie etwas unterging, sind die Pläne für die Zeit nach Platte und Konzertreise. Wie Kruspe bereits im November 2018 mitteilte, gibt es keinerlei Zukunftspläne mit der Band – zumindest für ihn. „Nach dem nächsten Rammstein-Album ist Schluss“, sagte der 51-jährige zu „Rock Antenne“. Der Sender zitiert ihn mit den Worten, er wisse nicht, ob die Musiker ohne ihn weitermachen. Kruspe ist einer der prägenden Songwriter des…
Weiterlesen
Zur Startseite