Spezial-Abo

Reinhören

Song des Tages: Jimi Hendrix – „Purple Haze“


von

Diese drei flammenden Minuten voll hexerischer, übereinandergeschichteter Gitarren kamen gerade rechtzeitig zum „Summer Of Love“. Und der Song, den Jimi Hendrix am 26. September 1966 in der Garderobe eines Londoner Clubs geschrieben hatte, demonstrierte schillernd alle seine gewaltigen, oft widersprüchlichen Gaben.

„Purple Haze“ ist rhythmische Wucht und intime Metaphorik zugleich: „Actin‘ funny, but I don’t know why/ ‚Scuse me while I kiss the sky!“ Auf die schrille Stratocaster im Schlusssolo packte Hendrix noch eine weitere Gitarre, die er durch ein neues Effektgerät namens Octavia schickte und mit doppelter Geschwindigkeit abspielte. Er habe, sagte er, „Purple Haze“ geschrieben, nachdem er von einem Spaziergang unter Wasser geträumt hatte.

Erschienen auf: „Are You Experienced?“ (1967)

Album auf Amazon.de kaufen


TV-Tipp: Jimi Hendrix – „Hear My Train A Comin”

Arte zeigt nach Ausstrahlung zu seinem Geburtstag im Sommer erneut Jimi Hendrix – „Hear My Train A Comin“. Die Dokumentation läuft am 24. Oktober um 0:45 Uhr. Für alle, die zum späten Sendezeitpunkt nicht zuschauen können, gibt es den Film bis zum 17. November online auf arte.tv im Stream. Die ganze Geschichte über Jimi Hendrix Am 18. September 1970 starb Ausnahmekünstler Jimi Hendrix mit gerade einmal 27 Jahren. Die Dokumentation erzählt die Geschichte von einem der wichtigsten Gitarristen der Rockgeschichte. Zeitzeugen, neue Quellen und seltenes Live-Material kommen im Zuge dessen ebenfalls zum Vorschein. Zu sehen sind amateurhafte Aufnahmen, die Jimi…
Weiterlesen
Zur Startseite