Steven Seagal: Hat er eine TV-Journalistin sexuell belästigt?

Die heutige TV-Moderatorin Lisa Guerro beschuldigt Hollywoodstar Steven Seagal der sexuellen Belästigung. Dies sei 1996 bei einem privaten Casting zu dessen Film „Fire Down Below“ passiert. Der Schauspieler habe Guerro zu sich eingeladen.

Seagal habe „die Türe geöffnet. Er trug nur einen Seidenbademantel. Als ich nach Hause fuhr, hatte ich ein gutes Gefühl.“ Anschließend soll sie folgendes Angebot erhalten haben: „Steven möchte dir die Hauptrolle anbieten, aber du musst heute Abend noch einmal für eine private Probe zu ihm nach Hause fahren.“  

„Steven Seagal war der Star und Produzent“

Ein Angebot, dass Guerro, eigenen Angaben zufolge, ablehnte – eine andere Frau bekam die Hauptrolle, sie selbst lediglich eine kleine Nebenrolle. Diese sei, nachdem sie eine Einladung von Steven Seagal, in seine Umkleidekabine am Set mitzukommen, abgelehnt hatte, ganz aus dem Film geschnitten worden.

Kooperation

„Als ich die Berichte über Harvey Weinstein hörte und es die Geschichten gab, dass er in Garderoben aufgetaucht sei, da hat das etwas in mir getriggert. Das ist genau das, was Steven Seagal getan hat. (…) Ich hätte das damals niemanden sagen können. Er war der Star und der Produzent.“

Steven Seagal hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert.

Crystal Castles: Tour-Absage nach Missbrauchsvorwürfen gegen Ethan Kath


The Rolling Stones: Die Lieblingssongs der Redaktion

Maik Brüggemeyer: "Before They Make Me Run" Für mich sind die Rolling Stones keine Song-, sondern eine Soundband. In Martin Scorseses "Shine A Light" kann man sehen, was für eine wacklige Konstruktion dieser Stones-Sound eigentlich ist. Die Band orientiert sich nicht am Takt, den der Schlagzeuger vorgibt, sondern an der Rhythmusgitarre. Und je malader und unberechenbarer Keith Richards mit dem Alter wird, desto unwahrscheinlicher scheint es, dass das funktioniert. Manchmal muss Ron Wood einspringen, und das führt zu seltsamen Verschiebungen und Überlagerungen. Erinnert an die Doppelsechs im modernen Fußball. Das ist Postrock in Reinform! Naja, fast. Der vorne herumgockelnde Jagger…
Weiterlesen
Zur Startseite