Sven Regener kämpft für das Urheberrecht

Zündfunk-Autor Erich Renz wollte eigentlich nur mal fragen, was Sven Regener über das Thema Urheberrecht zu sagen hat. Es war eine ganze Menge. Man kann natürlich darüber streiten, ob Regener in allen Punkten richtig liegt, und man merkt schon, dass ihn das Temperament manchmal mitreißt, aber er hat natürlich Recht, dass es grenzwertig ist, wenn das Eintreten für ein Urheberrecht heutzutage als „uncool“ gilt.

Im Wortlaut sagt er darüber: „Man wirkt uncool, wenn man sagt: Urheberrecht und so. Aber es wird so getan, als würden wir Kunst machen als exzentrisches Hobby. Und das Rumgetrampel darauf, dass wir irgendwie uncool seien, wenn wir darauf beharren, dass wir diese Werke geschaffen haben, ist im Grunde genommen nichts anderes, als das man uns ins Gesicht pinkelt. Und sagt: ‚Euer Kram ist eigentlich nichts wert. Wir wollen das umsonst haben, wir wollen damit machen, was wir wollen, und wir scheißen drauf, was du willst oder nicht. Eine Gesellschaft, die so mit ihren Künstlern umgeht, ist nichts wert.“  

Den vollständigen O-Ton kann man übrigens in voller Länge hören und sogar downloaden.

Kooperation

>>>> Hier geht’s zum O-Ton

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:


Rammstein haben die Milliarden-Marke auf YouTube geknackt

Mit bereits 27 Millionen YouTube-Aufrufen nach nur etwas mehr als einer Woche zählt „Deutschland“ jetzt schon zu den großen Hits von Rammstein – am Freitag erklommen sie mit dem Song auch die Spitzenposition der deutschen Charts. Gut möglich, dass „Deutschland“ zum größten Video-Erfolg der Band werden könnte. Auf YouTube haben Rammstein schon die Milliarden-Marke an Klicks geknackt. Eine Übersicht der Top Ten: Du Hast (181 Millionen Views, wie alle folgenden Clips vor 3 Jahren hinzugefügt) Sonne (140 Millionen) Ich will (136 Millionen) Ich tu Dir weh (100 Millionen) Amerika (80 Millionen) Feuer Frei (76 Millionen) Keine Lust (71 Millionen) Mein…
Weiterlesen
Zur Startseite