Talking Heads: Podcast-Interview mit David Byrne und Marc Maron

E-Mail

Talking Heads: Podcast-Interview mit David Byrne und Marc Maron

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

In seiner Podcast-Sendung „WTF“ interviewte der bekannte Stand-Up-Comedian und Autor Marc Maron den früheren Talking-Heads-Frontmann und kitzelte dabei einige kurzweilige Geschichten aus ihm heraus.

Vor allem über die Tatsache, dass der Musiker offenbar keine nostalgische Ader besitzt, ließen sich die beiden im Gespräch länger aus. „Ich sitze nicht da und sage, dass dieses oder jenes Zeitalter besonders toll war. Und auch nicht, dass New York besser war, als es noch schmutziger war“, so Byrne.

Ich denke, jede Zeit hat ihre positiven und negativen Seiten, ich sehe nicht zurück und sage, die Zeiten damals waren besser.

Kollaboration mit St. Vincent

Über seine Zusammenarbeit mit St. Vincent, die in in dem gemeinsamen Album „Love This Giant“ (2012) mündete, äußerte sich der Musiker sehr positiv und erzählte dabei auch, wie es zu den Aufnahmen kam: „Es gab ein Charity Event in der Crosby Street in einem kleinen Buchladen für AIDS-Kranke. Dort traf ich Anne Clark, die Vibes stimmten und wir beschlossen etwas Gemeinsames aufzunehmen“. 

Weiter sprach David Byrne über seinen Vater, die Anfänge mit Talking Heads und seine ersten Musikerfahrungen.

Hier geht es zum Interview.

E-Mail