Spezial-Abo

Podcast Freiwillige Filmkontrolle

DEVS: Alex Garlands brillante Sci-Fi-Serie – sponsored by MagentaTV

Aktuelle Folge jetzt anhören


Taylor Swift bricht mit neuem Album gleich mehrere Rekorde


von

Vor einer Woche hat Taylor Swift überraschend ihr neues Album „Folklore“ ankündigt und es auch noch am gleichen Tag veröffentlicht. Schon jetzt hat die US-amerikanische Musikerin damit einige Rekorde gebrochen. Demnach soll „Folklore“ innerhalb einer Woche weltweit etwa zwei Millionen mal verkauft worden sein – bislang die  meistverkaufte Platte des Jahres. Ihrem Label Republic Records zufolge wurden allein 1,3 Millionen Kopien innerhalb der ersten 24 Stunden nach Veröffentlichung verkauft.

Zudem wurde „Folklore“ schon am ersten Tag auf Spotify weltweit etwa 81 Millionen mal gestreamed: Swift ist die erste weibliche Künstlerin, die auf Spotify am ersten Tag der Veröffentlichung so viele Streams generieren konnte. Darüber hinaus belegte sie mit ihrem Song „Cardigan“ den ersten Platz der „Billboard Hot 100“. Aber nicht nur „Cardigan,“ sondern alle Lieder des Albums sind in dem Ranking.  In den „Billboard 200-Album-Charts“ belegt sie mit „Folklore“ den ersten Platz. Taylor Swift ist somit nun die erste Künstlerin aller Zeiten, die in den beiden Chart-Listen in der gleichen Woche das Ranking anführt.

Sehen Sie sich hier das Video zu „Cardigan“ an:


An dieser Stelle findest du Inhalte von YouTube

Um mit Inhalten von YouTube zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Socials aktivieren

Und dann legte Swift auf ihre bisherigen Rekorde noch einen drauf. Seit 2019 galt sie als jene  Künstlerin, die durch die Veröffentlichung ihrer LP „Lover“ die meisten Songs in den „Billboard 200“ platzieren konnte. Damals landeten alle 14 Songs des Albums in dem Ranking. Mit „Folklore“ sind nun 16 Taylor-Swift-Songs in der Liste – also noch ein Rekord.


Metallica sind wieder beisammen und proben - Hier das Video!

Metallica haben während der letzten Monate ihre Köpfe nicht in den Sand gesteckt. Im Gegenteil: Sie nutzten die Corona-Krise, um ihren Fans Freude zu bereiten. Hierfür starteten sie ihre Konzertreihe #MetallicaMondays, bei der die Band jede Woche einen Konzertmitschnitt aus vergangenen Zeiten veröffentlichte. Die Musiker haben zusätzlich immer wieder kleine Häppchen über den Fortschritt ihres neuen Albums geteilt. Wirklich viel war es aber zugegeben nicht, ohnehin konnten Metallica wie alle anderen auch nur über Video-Chat-Sitzungen kommunizieren. Das ist für Musiker auf kurz oder lang natürlich nicht das Wahre. Doch jetzt die gute Nachricht: Die Rocker waren zum erstem Mal wieder…
Weiterlesen
Zur Startseite