aktuelle Podcast-Folge:

Freiwillige Filmkontrolle - der Rolling Stone Podcast über Film & TV: Mehr Infos

Terence Hill zum Tod von Bud Spencer: „Ich habe meinen besten Freund verloren“

Terence Hill trauert um seinen Freund Bud Spencer – der Schauspieler ist am 27. Juni im Alter von 86 Jahren verstorben. Beide lernten sich 1967 kennen, gemeinsam hatten sie 18 Filme gedreht, sich mit ihren Streifen eine treue Fanbase aufgebaut.

Auch privat waren Carlo Pedersoli und Mario Girotti, so die bürgerlichen Namen von Bud und Terence, eng miteinander befreundet. Einer Anekdote Pedersolis zufolge habe man sich unter anderem gern zum Pasta essen bei ihm getroffen, da Girottis Frau ihm der Figur wegen keine Teigwaren erlaube.

Der italienischen Zeitung „Corriere Della Sera“ sagte Terence Hill nun: „Ich habe meinen besten Freund verloren, ich bin schockiert.“ In all den Jahren habe es nie böses Blut gegeben.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Todesursache Freddie Mercury: Woran starb der Queen-Sänger?

Todesursache Freddie Mercury, bürgerlich Farrokh Bulsara, starb am 24. November 1991 mit 45 Jahren an den Folgen einer Lungenentzündung. Einige Jahre vorher infizierte er sich mit dem HIV-Virus und litt danach an AIDS. Der genaue Zeitpunkt seiner Infektion ist bis heute unbekannt. Jim Hutton, Mercurys letzter Lebensgefährte, gab an, dass Mercury ab April 1987 von seiner Krankheit wusste. Mercury bestritt derlei Gerüchte zu dieser Zeit. Die übrigen Bandmitglieder von Queen wurden laut Hutton 1989 über den Gesundheitszustand des Queen-Sängers unterrichtet, doch Brian May datierte dieses Ereignis in seiner Biographie auf Januar 1991. Um 1990 verdichteten sich die Gerüchte um die Erkrankung…
Weiterlesen
Zur Startseite