„The Batman“: Colin Farrell und Andy Serkis als Pinguin und Alfred im Gespräch


von

Der kommende „Batman“ von Matt Reeves nimmt langsam Gestalt an. So sollen für die Rollen des Pinguins und für Alfred Pennyworth die beiden Schauspieler Colin Farrell und Andy Serkis im Gespräch sein. Laut Deadline führt Farell derzeit Verhandlungen mit Warner Bros., um den legendären Batman-Gegenspieler Pinguin zu verkörpern.

Wie der in Irland geborene Schauspieler bestätigt, wird er nebenRobert Pattinson als Batman und Paul Danos „Riddler“ sowie Zoë Kravitz „Catwoman“ zu sehen sein. Es wird der erste Comic-Film-Rückkehr des Schauspielers sein, seit er „Bullseye“ im missglückten Marvel-Film „Daredevil“ von 2003 verkörperte.

🛒  „Music from the Batman Trilogy“ auf Amazon

In der Zwischenzeit berichtete The Wrap, dass Andy Serkis angeblich vorgeschlagen wurde, um Bruce Waynes rechte Hand und Butler Alfred Pennyworth zu spielen. Serkis wird der siebte Schauspieler sein, der Pennyworth auf der großen Leinwand darstellt, nach Jeremy Irons in „Batman vs. Superman: Dawn Of Justice“ und Michael Caine in Christopher Nolans „The Dark Knight Trilogie“.

Schaupieler Andy Perkis

Im September enthüllte Pattinson, dass der neue Film Bruce Wayne in eine „interessante Richtung“ führen werde. Der Schauspieler sagte zu Variety: „Ich mag Matt Reeves und sein Setup sehr. Es ist etwas aus den Comics, das noch nicht wirklich erforscht wurde. Es ist verrückt.“

Gareth Cattermole Getty Images for Disney