Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










„The Lion Sleeps Tonight“: Philip Margo ist tot


von

Philip Margo ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Er war Sänger der Doo-Wop-Band The Tokens, die vor allem durch den Millionenseller „The Lion Sleeps Tonight“ bekannt wurde. Nach Angaben seiner Familie verstarb Margo in einem Krankenhaus in Los Angeles an den Folgen eines Schlaganfalls.

Durch Margo-Brüder fanden The Tokens zu sich selbst

Geboren wurde Margo am 1. April 1942 im New Yorker Stadtteil Brooklyn – fünf Jahre vor seinem Bruder und späteren Bandkollegen Mitch Margo. Erst fünf Jahre nach der Gründung der Gruppe im Jahr 1955 wurden die beiden Brüder an der Abraham Lincoln High School für The Tokens rekrutiert. Mit dem Beitritt von Philip und Mitch etablierte die Band nicht nur ihren dauerhaften Sound – sie wurde auch von The Linc-Tones zu ihrem heute bekannten Namen umbenannt.

„The Lion Sleeps Tonight“ hielt sich drei Wochen an der Spitze

Anfang 1961 veröffentlichte die Gruppe ihre Single „Tonight I Fell In Love“. Damit landeten sie auf Platz 15 der Billboard Hot 100-Charts und hatten einen Auftritt in der Fernsehshow „American Bandstand“. Aufgrund ihrer gestiegenen Popularität nach dem Bandstand-Auftritt bekamen die Tokens weitere Aufnahmemöglichkeiten. Unter anderem coverten sie den Klassiker „The Lion Sleeps Tonight“ von 1939. Der Song wurde zum größten Hit der Gruppe, erreichte nach seiner Veröffentlichung Platz eins und hielt sich drei Wochen lang an der Spitze der Charts.

The Tokens traten auch als Produzenten in Erscheinung

Im weiteren Verlauf des Jahrzehnts brachte das Quintett neun weitere Top-100-Singles heraus, darunter „I Hear Trumpets Blow“ und „Portrait of My Love“. Zudem erarbeiteten sie sich einen respektablen Ruf als Produzenten: Über ihre Produktionsfirma „Bright Tunes“ und das spätere Plattenlabel „B.T. Puppy Records“ produzierten sie unter anderem Platten für Gruppen wie The Chiffons, Randy & the Rainbows und The Happenings.

Während andere Mitglieder kamen und gingen, blieb Margo in den 70er-Jahren bei den Tokens. Zur gleichen Zeit gründete er mit seinem Bruder Mitch und dem Tokens-Sänger Jay Siegel ein Nebenprojekt namens Cross Country. Das Trio landete 1974 mit seinem selbstbetitelten Album und dessen Lead-Single – einer Coverversion von Wilson Picketts „In the Midnight Hour“ – einen kleinen Hit.

Mehrere Konflikte wurden vor Gericht ausgetragen

Im Jahr 2009 verklagten die Gebrüder Margo ihren ehemaligen Bandkollegen Jay Siegel wegen der Namensrechte an The Tokens. Der wiederum reichte eine Gegenklage ein, in der er behauptete, dass der Name der Band bereits feststand, bevor die Margos der Band beitraten. Nicht der einzige Rechtsstreit: Die Tokens versuchten auch, die Veröffentlichungsrechte an ihrer Version von „The Lion Sleeps Tonight“ zu erlangen. Ihre Klage wurde aufgrund der Verjährungsfrist abgewiesen.

Rassismus ebnete den Weg ihres Juwels

Die Geschichte des Stückes zeugt von Rassismus und Ausbeutung: Der südafrikanische Urheber Solomon Linda erhielt für die Überschreibung der Rechte nur zehn Schilling – umgerechnet etwa 87 Cent. Als er im Jahre 1962 starb, hatten 150 verschiedene Künstler seinen Song aufgenommen, der vor allem in der Tokens-Version zu einem riesigen Hit avancierte. Linda hatte zum Zeitpunkt seines Todes 22 Dollar auf seinem Bankkonto.

Im Jahr 2004 wurden The Tokens in die Vocal Group Hall of Fame aufgenommen.